Keine Zuschauer bei alpinen Weltcup-Rennen in der Schweiz

Der Slalomhang in Crans-Montana

Ski-Weltcup

Keine Zuschauer bei alpinen Weltcup-Rennen in der Schweiz

Die alpinen Weltcups in der Schweiz gehen ohne Zuschauer über die Bühne. Auch das Skispringen in Engelberg findet vor leeren Tribünen statt.

Keine feiernden Zuschauer in Wengen, keine Menschenmenge im Stadion von Adelboden: Die alpinen Weltcup-Rennen in der Schweiz werden im kommenden Sport-Winter, der an diesem Wochenende im österreichischen Sölden beginnt, allesamt ohne Publikum stattfinden. Das teilte der Verband Swiss Ski am Freitag (16.10.2020) mit.

Auch Skisprung-Weltcup betroffen

Betroffen sind die Frauen-Rennen in St. Moritz und Crans-Montana, die Männer-Events in Adelboden und Wengen sowie das gemeinsame Weltcup-Finale in Lenzerheide.

Skispringen in Engelberg

Auch beim Skispringen in Engelberg sind keine Fans zugelassen. "Oberstes Ziel" des Verbandes sowie der lokalen Veranstalter sei es, "alle Heim-Events trotz schwieriger Rahmenbedingungen erfolgreich durchzuführen", teilte Swiss Ski mit. Gleichzeitig aber "sollen die gesundheitlichen Risiken für alle beteiligten Personengruppen minimiert werden".

Viele Einnahmen gehen flöten

Die Eidgenossen wollen mit dieser Entscheidung noch vor Beginn der Weltcup-Saison für Planungssicherheit bei den Veranstaltern sorgen. Dadurch sollen etwa teure Aufbauten von temporären Tribünen frühzeitig nicht nötig werden. Zugleich müssen die Weltcup-Orte aber auf Einnahmen aus Eintrittskarten und VIP-Paketen verzichten.

Auch beim Weltcup-Start an diesem Wochenende in Sölden in Tirol sind keine Fans zugelassen. Kurz vor dem Auftakt-Wochenende wurde der erste Corona-Fall bekannt. Ola Masdal, Trainer in der schwedischen Männer-Mannschaft, wurde vor Ort in Sölden positiv getestet.

Laut schwedischem Verband befindet sich Masdal in Quarantäne. Auf dem dortigen Rettenbachgletscher findet mit je einem Riesenslalom der Frauen (Samstag/10 Uhr, Ticker bei sportschau.de) und der Männer (Sonntag/10 Uhr, Ticker bei sportschau.de) das traditionelle "Opening" statt.

sst/sid/dpa | Stand: 16.10.2020, 11:26

Darstellung: