Skiverband mit elf Fahrern zum Slalom nach Zagreb

Christina Ackermann beim Slalom in Lake Placid

Alpon-Klassikermonat beginnt in Kroatien

Skiverband mit elf Fahrern zum Slalom nach Zagreb

Der Klassiker-Monat der Skirennfahrer beginnt am Wochenende mit einem Slalom in Kroatien. Der DSV vertraut dabei dem gleichen Frauen-Team wie zuletzt in Lienz. Bei den Männern darf zunächst ein Quartett ran.

Die deutschen Slalomfahrerinnen gehen nach dem guten Resultat in Lienz mit viel Selbstvertrauen in den ersten alpinen Ski-Weltcup des neuen Jahres. In Zagreb schickt der Deutsche Skiverband am Samstag (04.01.2020) die gleichen sieben Fahrerinnen an den Start wie zuletzt in Österreich, als erstmals seit fast drei Jahren wieder fünf Slalom-Fahrerinnen aus Deutschland Weltcup-Punkte gesammelt hatten. Das teilte der Verband am Donnerstag mit.

Ackermann: "Traum vom Podestplatz"

"Ich nehme mir vor, diese Leistungen mit in das Jahr 2020 zu nehmen", sagte Christina Ackermann (SC Oberstdorf), die in Lienz als beste Deutsche Fünfte geworden war. "Natürlich wünsche ich mir, dass ich mir den Traum von einem Podestplatz erfüllen kann." Neben Ackermann wurden Lena Dürr (SV Germering), Andrea Filser (SV Wildsteig), Jessica Hilzinger (SC Oberstdorf), Martina Ostler (SC Garmisch), Marlene Schmotz (SC Leitzachtal) und Marina Wallner (Sportclub Inzell) nominiert.

DSV-Männer mit Quartett nach Zagreb

Für die Männer beginnt der Klassiker-Monat Januar mit dem Slalom am Sonntag (05.01.2020) ebenfalls in Zagreb. Für das Rennen am Zagreber Hausberg nominierte der DSV Fritz Dopfer (SC Garmisch), David Ketterer (SSC Schwenningen), Stefan Luitz (SC Bolsterlang) und Dominik Stehle (SC Obermaiselstein).

Schon am Mittwoch geht es dann weiter mit dem Slalom in Madonna di Campiglio. Dort gehen sechs Fahrer an den Start. Neben dem Zageber Quartett kommen Sebastian Holzmann und Anton Tremmel hinzu, die erst noch Punkte im Europacup holen und so ihren Startplatz für Madonna di Campiglio verbessern sollen. Im Januar folgen danach noch die Slalom-Rennen in Adelboden, Wengen, Kitzbühel und Schladming.

dh/dsv/dpa | Stand: 02.01.2020, 15:03

Ski Alpin | Weltcupstand Damen

NamePkt
1.Federica Brignone1378
2.Mikaela Shiffrin1225
3.Petra Vlhová1189
4.Corinne Suter837
5.Marta Bassino817

Ski Alpin | Weltcupstand Herren

NamePkt
1.Aleksander Aamodt Kilde1202
2.Alexis Pinturault1148
3.Henrik Kristoffersen1041
4.Matthias Mayer916
5.Vincent Kriechmayr794
Darstellung: