Auch zweiter Super-G der Frauen in Sotschi abgesagt

Nach Rennabsage: Entfernung der Fangzäune

Weltcup

Auch zweiter Super-G der Frauen in Sotschi abgesagt

Keine alpinen Weltcup-Rennen im russischen Sotschi: Wie schon der Wettbewerb am Samstag (02.03.2019) musste wegen schlechter Wetter- und Pistenbedingungen auch der für Sonntag geplante Super-G abgesagt werden.

Das Rennen sollte um 8.30 Uhr beginnen. Bereits der erste Super-G am Samstag war wegen starker Schneefälle ersatzlos gestrichen worden. Dabei sollte ursprünglich am Samstag eine Abfahrt stattfinden, doch weil die Wetterbedingungen kein Training für die Abfahrt zuließen, wurde sie gestrichen. Ein Super-G sollte die Abfahrt ersetzen. Ein zweiter Super-G war ohnehin schon für Sonntag angesetzt. Nun findet in Sotschi in dieser Saison gar kein Weltcup-Rennen statt.

Shiffrin stand schon am Samstag als Weltcup-Gesamt-Siegerin fest

Durch die Absage am Samstag stand bereits fest, dass die 23-jährige US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin zum dritten Mal in Folge den Gesamt-Weltcup gewonnen hat. Die zweimalige Olympiasiegerin und fünfmalige Weltmeisterin liegt bei nunmehr noch sechs ausstehenden Rennen uneinholbare 719 Punkte vor der zweitplatzierten Slowakin Petra Vlhová.

Thema in B5 Sport, 03.03.2019, 8.55 Uhr

sid/eei | Stand: 03.03.2019, 07:57

Darstellung: