Skirennfahrer Schwarz gewinnt Kombination in Wengen

Alpine Kombination aus Wengen - die Abfahrt der Herren Sportschau 18.01.2019 01:08:43 Std. Verfügbar bis 18.01.2020 Das Erste

Alpine Kombination in Wengen

Skirennfahrer Schwarz gewinnt Kombination in Wengen

Überraschungssieg bei der Kombination in Wengen. Der Österreicher Marco Schwarz hat sich vor zwei Franzosen durchgesetzt. Ein deutscher Starter taucht nicht in den Ergebnislisten auf.

Slalomspezialist Marco Schwarz hat bei der ersten Kombination in diesem Winter seine Führung nach dem Slalom auch in der Abfahrt ins Ziel gerettet. Mit einer furiosen Fahrt auf der Lauberhorn-Piste verwies der 23-jährige Villacher die beiden höher gehandelten Franzosen Victor Muffat-Jeandet (+0,42 Sekunden) und Alexis Pinutault (+1,12 Sekunden) auf die Plätze.

Marco Schwarz bei der Kombination in Wengen (18.01.2019)

Jubel nach dem Sieg: Marco Schwarz

Für Schwarz war es der zweite Weltcup-Sieg nach seinem Erfolg beim Parallel-Slalom am Neujahrstag in Oslo. "Oben war ein bissl Nebel, aber das hat mich nicht irritiert. Die Piste hat gepasst, ich konnte gut attackieren. Heute hatte ich schon g'scheite Raketen als Ski", sagte Schwarz, der damit zu einem der Favoriten für die Weltmeisterschaft in Are avancierte.

Schweiger verzichtet auf Abfahrt

Der einzige deutsche Starter, Dominik Schwaiger, hatte im Slalom mächtige Probleme und war 11,79 Sekunden Rückstand auf dem 38. und letzten Platz gelandet. Zur Abfahrt trat der Athlet vom Königssee nicht mehr an, um Kräfte für die Spezial-Abfahrt am Samstag (19.01.2019) zu sparen.

Paris und Mayer mit Sturzpech

Eigentlich sollte zuerst die Abfahrt gefahren werden. Wegen der Wetterprognose wurde das Programm aber gedreht und zuerst der Slalom gefahren. Die Verlierer dieser Konstellation waren die Abfahrer. Für die Speed-Experten eine ziemliche Quälerei - Dominik Paris (Italien) und Matthias Mayer (Österreich) schieden nach Stürzen aus. Beide blieben auf der Eispiste aber zum Glück unverletzt.

Alpine Kombination aus Wengen - der Slalom der Herren Sportschau 18.01.2019 44:40 Min. Verfügbar bis 18.01.2020 Das Erste

Kombi als Auslaufmodell?

1928 wurde erstmals eine Kombination gefahren, bei der die besten Allrounder in den Speed- und Technikdisziplinen gesucht wurden. Seit Jahren wird diese traditionelle Disziplin vom Weltverband FIS als Auslaufmodell behandelt. Im Februar - während der Weltmeisterschaften -  soll über das Schicksal der Kombination entschieden werden. In dieser Saison ist im Weltcup außer in Wengen nur noch eine Kombi im bulgarischen Bansko geplant.

sst/dko/dpa | Stand: 18.01.2019, 15:13

Darstellung: