Ski Alpin - Weltcup-Finale in Cortina ohne Zuschauer

 Cortina d Ampezzo

Coronavirus

Ski Alpin - Weltcup-Finale in Cortina ohne Zuschauer

Geisterspiele kannte man bisher vor allem im Fußball, doch jetzt müssen wohl auch die Skirennläufer auf die Fans verzichten. Und das auch noch beim Weltcup-Finale.

Das sich ausbreitende Coronavirus hat jetzt auch Einfluss auf das alpine Weltcupfinals im italienischen Cortina d'Ampezzo. Die Rennen vom 18. bis 22. März sollen zwar wie geplant stattfinden, allerdings ohne Zuschauer. Das sagte Markus Waldner, Renndirektor des internationalen Skiverbandes FIS, dem schwedischen Fernsehsender SVT.

Region Venetien stark vom Virus betroffen

"So wie es jetzt aussieht, wird in Cortina gefahren, aber ohne Fans", so Waldner. Cortina liegt in der Region Venetien, die stark vom Ausbruch des Virus betroffen ist. Die Anzahl der Infizierten auf dem Apennin ist am Mittwoch auf 401 gestiegen. Das Coronavirus forderte in Italien bereits zwölf Todesopfer. In Italien wurden zahlreichen Sportevents abgesagt, Fußballspiele in der Serie A und in der Europa League werden als "Geisterspiele" ohne Zuschauer ausgetragen.

Aleksander Aamodt Kilde

Feiern ohne Zuschauer? Aleksander Aamodt Kilde kämpft um den Gesamtsieg.

Shorttrack-WM abgesagt

Am Mittwoch (26.02.2020) war bereits die für Mitte März in Südkoreas Hauptstadt Seoul geplante die Shorttrack-WM abgesagt worden.Ob die WM an einen anderen Ort nachgeholt wird, steht noch nicht fest.

red/sid/dpa | Stand: 27.02.2020, 09:25

Darstellung: