Mit Rebensburg und Rückenwind nach St. Moritz

Viktoria Rebensburg beim Abfahrtstraining

Vorschau auf die Weltcups

Mit Rebensburg und Rückenwind nach St. Moritz

Der Super-G-Sieg von Lake Louise soll für Viktoria Rebensburg und das deutsche Alpin-Team keine Eintagsfliege bleiben. Entsprechend motiviert reist der Tross in die Schweiz.

Im Nobel-Skiort St. Moritz geht es am Samstag (10.30 Uhr, Super-G im Ticker, TV und Livestream) und Sonntag (13.30 Uhr, Parallel-Slalom im Ticker und im TV und Livestream) für die alpinen Skirennfahrerinnen um die nächsten Weltcuppunkte. Dabei stehen erst der Super-G und zum Abschluss der beliebte Parallel-Slalom auf dem Programm.

Spezielle und schwierige Strecke

Die Stimmung im deutschen Damen-Team könnte nach dem erfolgreichen Ritt von Viktoria Rebensburg im Super-G von Lake Louise vor einer Woche nicht besser sein. Bundestrainer Jürgen Graller hofft auf eine Fortsetzung: "Wir werden versuchen, mannschaftlich ein noch besseres Ergebnis zu Stande zu bringen", sagte er vor dem Rennwochenende.

Die Strecke in St. Moritz beschreibt Graller als "speziell" und für die "Athleten schwierig". Sie könnten Rebensburg aber in die Karten spielen. Die Kreutherin freut sich auf die Rennen und die Bedingungen. "Die Verhältnisse mit dem trockenen und aggressiveren Schnee liegen mir ganz gut", so Olympiasiegerin Rebensburg.

Super-G in Lake Louise - Rebensburg mit Sensationslauf Sportschau 08.12.2019 02:38 Min. Verfügbar bis 08.12.2020 Das Erste

Dienstag Weltcup in Courchevel

Zeit zum Verschnaufen bleibt nicht. Nach St. Moritz ist vor Courchevel. In Frankreich wird am Dienstag (17.12.2019, live im BR) der dritte Riesenslalom in dieser Saison ausgetragen. Rebensburg, dreifache Riesenslalomweltcup-Gewinnerin, kehrt mit besten Erinnerungen nach Courchevel zurück: Vor einem Jahr wurde sie Zweite hinter der späteren Gesamtweltcup-Siegerin Mikaela Shiffrin.

Männer nur Außenseiter

Die deutschen Männern sind in Val d'Isère im Slalom am Samstag (09.30/12.30 Uhr: Slalom im Ticker, TV und Livestream) nur Außenseiter. In Abwesenheit des verletzten Linus Straßer treten Fritz Dopfer, Sebastian Holzmann, David Ketterer und Dominik Stehle an. Tags darauf hofft Stefan Luitz im Riesenslalom auf mehr Erfolg als in Sölden (16.) und Beaver Creek (Ausfall). Aufgrund der Wetterprognose wurde das Programm in Val d'Isère geändert und Slalom und Riesenslalom getauscht.

Termine

  • Samstag, 09.30/12.30 Uhr: Slalom, Männer im Ticker und im TV und Livestream
  • Samstag, 10.30 Uhr: Super-G, Damen im Ticker und im TV und Livestream
  • Sonntag, 9.30/13.00 Uhr: Riesenslalom, Männer im Ticker und im TV und Livestream
  • Sonntag, 13.30 Uhr: Parallel-Slalom, Frauen im Ticker und im TV und Livestream

Aufgebot

Frauen

  • Patrizia Dorsch (SC Schellenberg)
  • Katrin Hirtl-Stanggaßinger (WSV Königssee)
  • Veronique Hronek (SV Unterwössen)
  • Viktoria Rebensburg (SC Kreuth)
  • Kira Weidle (SC Starnberg)
  • Michaela Wenig (SC Lenggries)
  • Christina Ackermann (SC Oberstdorf)
  • Lena Dürr (SV Germering)
  • Jessica Hilzinger (SC Oberstdorf)
  • Marlene Schmotz (SC Leitzachtal)
  • Marina Wallner (Sportclub Inzell)

Männer

  • Stefan Luitz (SC Bolsterlang)
  • Bastian Meisen (SC Garmisch)
  • Alexander Schmid (SC Fischen)
  • Fritz Dopfer (SC Garmisch)
  • Sebastian Holzmann (SC Oberstdorf)
  • David Ketterer (SSC Schwenningen)
  • Dominik Stehle (SC Obermaiselstein)

Im Programm: Wintersport im Ersten, Samstag, 14.12. 2019, 9.30 Uhr

sst/pm | Stand: 12.12.2019, 15:47

Ski Alpin | Weltcupstand Damen

NamePkt
1.Mikaela Shiffrin975
2.Petra Vlhová726
3.Federica Brignone715
4.Wendy Holdener493
5.Marta Bassino415

Ski Alpin | Weltcupstand Herren

NamePkt
1.Henrik Kristoffersen691
2.Alexis Pinturault613
3.Aleksander Aamodt Kilde591
4.Dominik Paris556
5.Matthias Mayer512
Darstellung: