Jacqueline Lölling gewinnt erstes Skeleton-Rennen der Saison

Skeleton - Lölling siegt beim Weltcup-Auftakt in Lake Placid Sportschau 07.12.2019 01:50 Min. Verfügbar bis 07.12.2020 Das Erste

Weltcup-Auftakt in Lake Placid

Jacqueline Lölling gewinnt erstes Skeleton-Rennen der Saison

Perfekter Saisonstart für Jacqueline Lölling: Die Skeletonpilotin aus dem Sauerland gewann das erste Weltcuprennen der Saison im US-amerikanischen Lake Placid. Tina Hermann vom Königssee wurde Dritte.

Schon im ersten Durchgang konnte Lölling ein solides Zeitpolster herausfahren. 20 Hundertstel Vorsprung hatte sie vor der Österreicherin Janine Flock, 31 vor der Kanadierin Mirela Rahneva. Nur eine Hundertstel hinter den Podestplätzen hatte sich Weltmeisterin Tina Hermann vom Königssee in Position gebracht.

Durchgang zwei: Hermann ging als erste Fahrerin des Spitznequartetts in die Eisrinne von Lake Placid - im Ziel leuchtete die Zeittafel grün, die Bayerin lag in Führung. Doch wie stark war ihre Zeit, zu diesem Zeitpunkt immerhin die zweitschnellste im zweiten Durchgang?

Lölling erneut mit Laufbestzeit zum Sieg

Die Kanadierin Rahneva touchierte einige Male die Seitenbegrenzung und fiel hinter Hermann zurück. Souverän dagegen die Österreicherin Flock: Sie setzte sich mit neuer Laufbestzeit an die Spitze - und die Lölling, die letzte Fahrerin, unter Druck. Und die Sauerländerin kam nicht ohne Fehler durch die Eisrinne - trotzdem reichte es zur Laufbestzeit und dem Sieg im ersten Saisonrennen.

Einen durchwachsenen Saisonstart erlebte dagegen die Thüringerin Sophia Griebel. Die WM-Dritte des vergangenen Winters landete mit 1,42 Sekunden Rückstand auf Platz 14. Anna Fernstädt aus Berchtesgaden, die seit der vergangenen Saison für den tschechischen Verband startet, wurde Siebte.

Gesamtweltcupsiegerin Nikitina auf Platz fünf

Jenseits der Podestplätze endete das Rennen auch für die Russin Jelena Nikitina, die Gesamtweltcupsiegerin des vergangenen Winters. Im ersten Lauf hatte sie auf Platz neun über eine halbe Sekunde Rückstand auf die Spitze. Dank einer deutlichen Steigerung mit der zweitbesten Laufzeit im zweiten Durchgang kletterte sie immerhin noch auf Platz fünf.

red | Stand: 07.12.2019, 17:06

Wintersport im TV

Heute
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Darstellung: