Drama und Krimi bei Skeleton-Weltcup in Königssee

Jacqueline Lölling beim ersten Lauf

Weltcup am Königssee

Drama und Krimi bei Skeleton-Weltcup in Königssee

Deutscher Erfolgstag beim Skeleton-Weltcup in Königssee: Jaqueline Lölling und Alexander Gassner jubeln nach den engen Rennen in Bayern. Für Tina Hermann endete der 2. Lauf dramatisch.

Jaqueline Lölling ist beim Skeleton-Weltcup in Königssee zu ihrem elften Weltcupsieg gerast. Die Winterbergerin fuhr am Freitag (22.01.2021) in Königssee von Rang drei im ersten Durchgang (51,23 Sekunden) mit der besten Zeit des zweiten Laufs (51,07 Sekunden) noch ganz nach oben auf dem Siegerpodest.

Lölling: "Hatten alle zu kämpfen"

"Ich freue mich wirklich sehr über den Sieg. Ich habe mir vorgenommen zu zeigen, dass ich auch gewinnen kann", jubelte Lölling im nach dem Wettkampf im ZDF über ihren ersten Saisonsieg.

"Nach dem ersten Lauf habe ich eher auf den zweiten Platz spekuliert. Die Bahn war sauschnell heute. Wir hatten alle ganz schön zu kämpfen. Dass es jetzt so ausgeht, ist glücklich für mich", sagte die 25-Jährige.

Hermann fährt Bahnrekord - und fällt zurück

Siegfavoritin Tina Hermann, die den ersten Lauf noch mit einem neuen Bahnrekord (50,93 Sekunden) dominiert hatte, erlebte auf ihrer Hausbahn im zweiten Durchgang dagegen ein kleines Drama. Nach einem Fahrfehler im Labyrinth in der Mitte des Rennens wirbelte es die Königsseerin ordentlich durcheinander. Sie verlor viel Zeit und wurde letztlich nur Zehnte (+ 1,32 Sekunden).

"Ich habe gedacht, ich würde es hinbekommen. Aber dann hat es mich ganz schön durchgedrückt durchs Labyrinth, ich wäre fast noch gestürzt. Ich habe dann nur gehofft, dass ich auf dem Schlitten bleibe", sagte die Bayerin nach dem Wettkampf im ZDF über den verpassten zweiten Saisonsieg.

Flock gewinnt Gesamt-Weltcup

Mit ihrem Sieg machte Lölling die Österreicherin Janine Flock zur Gesamt-Weltcupsiegerin. Flock, die am Freitag hinter der Tschechin Anna Fernstaedt Dritte wurde, liegt nach sieben von acht Saisonrennen mit 1485 Punkten uneinholbar an der Spitze.

Griebel wird Elfte

Neben Hermann und Lölling startete erstmals in die Saison Sophia Griebel (BRC Thüringen). Sie fiel nach Rang zehn im ersten Lauf im zweiten Durchgang noch auf Platz elf zurück (+ 1,34 Sekunden). Griebel erhielt den Startplatz von Hannah Neise (BSC Winterberg), die am Samstag (23.01.2021) bei der Junioren-WM in St. Moritz an den Start geht.

Männer: Gassner rast zum Sieg - Dukurs weit zurück

Alexander Gassner (BSC Winterberg) eiferte Lölling nach und fuhr mit zwei nahezu fehlerfreien Läufen zum erneut Sieg. Dabei war es eine hauchdünne Entscheidung. Gassner, der letzte Woche in St. Moritz gewonnen hatte, setzte sich mit vier Hundertstelsekunden gegen Olympiasieger Sungbin Yung aus Südkorea durch. Die größte Aufholjagd legte Alexander Tretjakow aus Russland hin, der von Rang sieben noch auf Platz drei fuhr.

Alexander Gassner

Alexander Gassner ist in der Form seines Lebens

"Wer hätte das nach der Mega-Woche in St. Moritz gedacht, dass ich das hier noch mal wiederholen kann?", sagte Gassner. Jungk, der sich somit alle Chancen für einen WM-Start offen ließ, meinte: "Ich wollte schon aufs Podest fahren und meine Stellung im Team deutlich machen. Doch ich kann mit Recht behaupten, dass ich fahrerisch auf einem Niveau bin, wo ich noch nie war."

Ein starkes Debüt feierte Axel Jungk (BSC Sachsen Oberbärenburg). Erstmals in dieser Saison für ein Weltcup-Rennen nominiert, wurde der Routinier prompt Vierter - und verpasste das Podium nur um 0,04 Sekunden. Christopher Grotheer (BRC Thüringen) landete auf dem sechsten Platz.

Keisinger bei Junioren-WM

Felix Keisinger - Dritter in der Gesamtwertung - fehlte am Königssee. Er versucht am Samstag in St. Moritz seinen dritten Junioren WM-Titel in Folge einzufahren. Dieser würde dem deutschen Team den vierten WM-Startplatz bescheren.

Überflieger Dukurs neben der Spur

Mit einer herben Enttäuschung endete das Rennen für den Letten Martins Dukurs, der nach schweren Fahrfehlern als Elfter erstmals in dieser Saison nicht auf dem Podest landete.

sst/dh | Stand: 22.01.2021, 18:08

Darstellung: