Lölling auf Goldkurs - Hermann wieder da

Skeleton-WM in Altenberg - die ersten beiden Durchgänge der Frauen in der Zusammenfassung Sportschau 11.02.2021 00:41 Min. Verfügbar bis 11.02.2022 Das Erste

WM in Altenberg

Lölling auf Goldkurs - Hermann wieder da

Im Flockenwirbel von Altenberg riecht es nach Gold für die deutschen Skeleton-Frauen. Jacqueline Lölling und Tina Hermann haben den Titel im Blick, dazwischen liegt die Russin Jelena Nikitina.

Jacqueline Lölling  ist bei der Skeleton-WM in Altenberg auf Goldkurs. Die 26-Jährige führt nach zwei von vier Läufen knapp mit 0,11 Sekunden vor der russischen Startrakete Jelena Nikitina, die nach dem ersten Durchgang noch auf Platz eins gelegen hatte. Dritte ist Titelverteidigerin Tina Hermann, nur 0,24 Sekunden zurück. "Ich bin über das Ergebnis happy. Die Bahn ist anspruchsvoll, das Eis ist hart. Jeder macht Fehler. Jetzt bin ich sehr zufrieden", freute sich Lölling. Die Entscheidung fällt am Freitag (12.02.2021).

Comeback von Titelverteidigerin Tina Hermann

Tina Hermann

Rasante Aufholjagd von Tina Hermann

Dass auch Hermann auf Goldkurs ist, danach sah es nach dem ersten Durchgang noch nicht aus. Die 28-Jährige hatte am Donnerstagmorgen einen fehlerhaften Lauf erwischt. Ihr wurde die Omega-Ausfahrt zum Verhängnis. Nach weiteren Banden zeigte die Uhr im Ziel für die Titelverteidigerin 0,64 Sekunden Rückstand an. Platz elf, was für eine Enttäuschung! Doch dann zeigte sie eine erstklassige Reaktion. Kein Fehler, eine saubere Linie, Top-Geschwindigkeit mit 118,1 km/h und eine Top-Zeit mit 58,02 Sekunden.

Lölling konnte den Angriff der Weltmeisterin abwehren, verlor "nur" 0,33 Sekunden auf Hermann. Nikitina leistete sich im zweiten Lauf zwei Fehler am Omega und eine Bande vor Kurve 15, das kostete die Führung.

Führende Lölling: "Es wird nicht leicht"

Sportschau 11.02.2021 02:46 Min. Verfügbar bis 11.02.2022 ARD


Hermann: "Habe mich zu verrückt gemacht"

Hermann konnte es selbst kaum glauben: "Heute war ein verrückter Tag. Der erste Lauf war eine Katastrophe. Es lag am Kopf, ich habe mich zu verrückt gemacht. Da war ich nicht bei der Sache. Der zweite hat dann wirklich hingehauen. Es wird morgen spannend, man muss zwei gute Läufe zeigen, sonst bist du schnell wieder hinten."

Skeleton-WM in Altenberg - das Halbzeitfazit von Hermann und Lölling Sportschau 11.02.2021 00:31 Min. Verfügbar bis 11.02.2022 Das Erste

Griebel und Neise in den Top Ten

Auch Sophia Griebel liegt als Sechste noch auf Kurs, allerdings schon 0,98 Sekunden hinter der Spitze. "Trotzdem erstmal okay", sagte die Thüringerin, die nach Lauf eins sogar noch eine Position besser war.

Hannah Neise wurde nach einem schwächeren zweiten Durchgang noch vom dritten auf den neunten Platz durchgereicht. Die 20-Jährige hatte sich durch den Sieg bei der Junioren-WM erst das Ticket gesichert.

Fiasko für Janine Flock – Goldtraum bereits geplatzt

Die Altenberger Bahn sorgte bereits im ersten Lauf für große Überraschungen. Weltcupgesamt-Siegerin Janine Flock kam überhaupt nicht zurecht, patzte im Omega und verhinderte nach einer Kurvenausfahrt nur mit Mühe einen Sturz. Dennoch verlor die Österreicherin 1,4 Sekunden auf die Spitze und damit alle Chancen auf Gold.

Dabei stand Flock in der angelaufenen Saison bei jedem Weltcup auf dem Treppchen, holte sich drei Tagessiege. Der Katastrophenfahrt im ersten Lauf folgte ein besserer, aber ebenfalls nicht fehlerfreier zweiter. Erneut patzte die Österreicherin in der Ausfahrt nach der neunten Kurve. Bei Halbzeit liegt Flock auf dem 15. Platz.

Zeitplan der Skeleton-WM

Donnerstag, 11.02.2021
09:00 Uhr:          Skeleton Frauen 1. Lauf
10:30 Uhr:          Skeleton Frauen 2. Lauf
13:00 Uhr:          Skeleton Männer 1. Lauf
15:00 Uhr:          Skeleton Männer 2. Lauf

Freitag, 12.02.2021
09:00 Uhr:          Skeleton Frauen 3. Lauf
10:30 Uhr:          Skeleton Frauen 4. Lauf
13:00 Uhr:          Skeleton Männer 3. Lauf
15:00 Uhr:          Skeleton Männer 4. Lauf

Samstag, 13.02.2021
09:00 Uhr:          Skeleton Mixed Teamwettbewerb

rei | Stand: 11.02.2021, 11:37

Darstellung: