Shorttrack-Hoffnung Seidel beschert Deutschland einzige EM-Medaille

Anna Seidel (Archivbild)

Europameisterschaft

Shorttrack-Hoffnung Seidel beschert Deutschland einzige EM-Medaille

Lokalmatadorin Anna Seidel hat bei der Shorttrack-EM in Dresden dem deutschen Team am Sonntag (14.01.2018) die einzige Medaille beschert. Zwei Athletinnen waren besser, aber Bronze war durchaus das, was sich die 19-Jährige "erträumt" hatte. Medaillenhoffnungen gab es noch in der Damen-Staffel, doch diese erfüllten sich nicht.

Deutschlands Hoffnungsträgerin Anna Seidel hat bei den Shorttrack-Europameisterschaften in Dresden die Erwartungen erfüllt und dem DESG-Team wenigstens eine Medaille beschert.

Seidel: "Es ist so, wie ich es mir erträumt habe"

Im Finale über 1.000 Meter sicherte sich die 19-jährige Lokalmatadorin die Bronzemedaille. Damit wiederholte die Athletin vom EV Dresden ihren Erfolg von 2016. Der Sieg ging an Titelverteidigerin Arianna Fontana aus Italien, die sich vor der Niederländerin Suzanne Schulting durchsetzte.

"Es ist so, wie ich es mir erträumt habe. Im Gegensatz zum Vortag habe ich diesmal auch körperlich voll dagegen gehalten", freute sich Seidel, die wie ihre Vereinskollegin Bianca Walter für die Olympischen Spiele in Südkorea qualifiziert ist. Allerdings war für die zweite deutsche Einzelstarterin Walter auf der 1.000-Meter-Strecke bereits im Viertelfinale Endstation.

Shorttrack-EM - Seidel erringt Bronze

Sportschau | 14.01.2018 | 01:18 Min.

Damen-Staffel im Sturzpech

Große Hoffnungen auf eine weitere Medaille hatte das deutsche Team in die Damen-Staffel über 3.000 Meter gesetzt. Diese erfüllten sich jedoch nicht. Am Ende verpassten Anna Seidel, Bianca Walter, Tina Grassow und Gina Jacobs das Podest und landeten auf dem vierten Platz. Ein Sturz verhinderte ein besseres Ergebnis. EM-Gold ging an die Russinnen.

Anna Seidel und Gina Jacobs bei der Shorttrack-EM in Dresden

Anna Seidel und Gina Jacobs

Schubert verpasst Olympia

Enttäuschung herrschte im Lager der Herren, da Christoph Schubert seine letzte Chance auf ein Olympia-Ticket nicht nutzen konnte. Der 23 Jahre alte Dresdner wurde im Viertelfinale über 1.000 Meter Letzter in seinem Lauf und verpasste den Einzug ins Halbfinale. Wie schon über 500 Meter und 1.500 Meter konnte er somit die Vorgabe des Deutschen Olympischen Sportbunds für eine Pyeongchang-Nominierung nicht erfüllen.

jmd/sid | Stand: 14.01.2018, 16:05

Darstellung: