Rodler Loch holt EM-Gold in Sigulda

Felix Loch holt EM-Gold in Sigulda – Johannes Ludwig wird Zweiter Sportschau 09.01.2021 00:33 Min. Verfügbar bis 09.01.2022 Das Erste

Weltcup und EM in Sigulda

Rodler Loch holt EM-Gold in Sigulda

Felix Loch, wer sonst?! Der Weltcup-Dominator in dieser Saison krönte sich auf der schwierigen Bahn im lettischen Sigulda zum Europameister. Johannes Ludwig sicherte sich die Silbermedaille.

Momentan wird offenbar alles zu Gold, was der Sohn des Bundestrainers Norbert Loch anfasst. Es ist einfach die Saison des Felix Loch. Der deutsche Rodler, der bisher alle Einzelrennen gewann, konnte auch beim Weltcup in Sigulda, bei dem es auch um den Europameistertitel ging, triumphieren. Johannes Ludwig machte als Zweiter den deutschen Doppelsieg perfekt (+0,22 Sek.). Dritter wurde der Italiener und Titelverteidiger Dominik Fischnaller (+0.287 Sek.). Für Rekord-Weltmeister Loch war es das insgesamt dritte EM-Gold nach 2013 und 2016.

Deutscher Doppelsieg "richtig geil"

"Im zweiten Lauf war ich am Start nochmal schneller, oben in der Bahn lief es auch nochmal besser und unten raus war es ein super Durchgang", sagte Loch, das Rennen sei aus deutscher Sicht "einfach perfekt" gelaufen: "Ich glaube, einen Doppelsieg hatten wir in Sigulda noch nie, das ist richtig geil."

Langenhan in den Top Ten

Max Langenhan (BRC 05 Friedrichroda/10.), Moritz Bollmann (RRV Sonneberg/Schalkau/19.) und Chris Eißler (ESV Lok Zwickau/21.) hatten schon deutlichen Rückstand zur Spitze.

sst/dp/sid | Stand: 09.01.2021, 13:20

Darstellung: