Doppelsitzer Eggert/Benecken siegen in Königssee

Rennrodeln - der 2. Lauf der Männer im Doppelsitzer aus Königsee in voller Länge Sportschau 02.01.2021 20:47 Min. Verfügbar bis 02.01.2022 Das Erste

Weltcup

Doppelsitzer Eggert/Benecken siegen in Königssee

Toni Eggert und Sascha Benecken haben sich den Sieg beim Rennrodel-Weltcup in Königssee geschnappt. Die Thüringer setzten sich in zwei Läufen gegen die deutschen Dauerrivalen Tobias Wendl und Tobias Arlt durch.

Wendl/Arlt hatten vor allem dank des besseren Starts im ersten Durchgang einen kleinen Vorsprung auf die deutschen Rivalen herausgeholt, doch gegen die Weltmeister war im Finale dann nichts mehr möglich. 0,141 Sekunden lagen Eggert/Benecken am Ende vorn.

Eggert/Benecken zufrieden - Wendl/Arlt kämpferisch

"Spannender und besser geht es nicht mehr. Wir haben den Lauf besser erwischt und ein bisschen Druck ausgeübt und das hat geklappt", freute sich Eggert nach dem Rennen. "Wir haben am Start noch Nachholbedarf, aber die WM-Probe war so, dass man zufrieden sein kann", sagte Benecken. Auf dem dritten Platz landeten die Österreicher Thomas Steu und Lorenz Koller, allerdings schon mit 0,470 Sekunden Rückstand auf die Spitze.

Die Zweitplatzierten waren nach dem Rennen bereits mit ihren Gedanken bei der WM. "Wir hatten nach dem ersten Lauf umgebaut. Es ging in die falsche Richtung, aber besser jetzt als bei der WM. Wir wissen, an welchen Schrauben wir drehen müssen. Es ist insgesamt eine gute Generalprobe gewesen, bei der WM machen wir es besser“, sagte Arlt.

Toni Eggert: "Spannender und besser geht es nicht mehr!" Sportschau 02.01.2021 02:18 Min. Verfügbar bis 02.01.2022 Das Erste

Geueke/Gamm verbessern sich auf Rang sechs - Kampf um letztes WM-Ticket

Robin Geueke und David Gamm hatten sich mit einem Sieg im Nationencup am Freitag (1.1.2021) zurückgemeldet. Im Wettkampf lief es zunächst nicht ganz so rund. Da leistete sich das dritte deutsche Doppel einige kleine Fehler, verbesserte sich mit einem sehr guten zweiten Durchgang aber noch vom zehnten auf den sechsten Platz. Die Sauerländer hatten in der Selektion vor der Saison die Qualifikation für die erste Weltcup-Hälfte verpasst. Ein Grund war eine Rückenverletzung von Geueke, die mittlerweile unter Kontrolle ist. Dagegen mussten Hannes Orlamünder und Paul Constantin Gubitz diesmal pausieren. Sie hatten bei den vergangenen sechs Weltcups fünf Top-Ten-Plätze geholt, zuletzt in Winterberg Rang sechs. Für beide Doppel geht es noch um den dritten deutschen WM-Platz hinter Wendl/Arlt und Eggert/Benecken, der laut Bundestrainer Norbert Loch noch offen ist.

Rennrodeln - der 1. Lauf der Männer im Doppelsitzer aus Königsee, Zusammenfassung Sportschau 02.01.2021 10:03 Min. Verfügbar bis 02.01.2022 Das Erste

Zwei Stürze im zweiten Lauf

Im zweiten Durchgang zeigte die Bahn von Königssee zwei Doppelsitzern deren Grenzen auf. Die Rumänen Turea/Maotzca und die Österreicher Gatt/Schöpf stürzten, kamen aber mit leichten Blessuren davon.

rei | Stand: 02.01.2021, 12:55

Darstellung: