Rodel-Talent Berreiter feiert ersten Weltcupsieg - Teamstaffel krönt Wochenende

Erster Weltcup-Sieg für Rodlerin Anna Berreiter Sportschau 02.02.2020 06:35 Min. Verfügbar bis 02.02.2021 Das Erste

Weltcup in Oberhof

Rodel-Talent Berreiter feiert ersten Weltcupsieg - Teamstaffel krönt Wochenende

Unglaublich: Da hören drei deutsche Top-Rodlerinnen auf und trotzdem gibt es Siege am Fließband. Am Sonntag sorgte Anna Berreiter mit ihrem ersten Weltcupsieg für ganz viel gute Laune im Regenrennen von Oberhof. Die BSD-Teamstaffel setzte noch einen drauf und krönte das Wochenende mit dem ersten Saisonerfolg.

Mit Laufbestzeiten in beiden Durchgängen hat die 20-jährige Anna Berreiter am Sonntag (02.02.2020) das Weltcuprennen in Oberhof gewonnen. Die Nachwuchsathletin, die erst seit dieser Saison zum Weltcupteam gehört, behielt im Dauerregen die Nerven und zauberte zwei Traumläufe durch die "Wasserrinne" im Thüringer Wald. Berreiter gewann in 1:22,836 Minuten vor der erfahrenen Russin Tatjana Iwanowa (+ 0,040 Sekunden) und Summer Britcher (USA/+ 0,104 Sekunden). Julia Taubitz, die schon fünf Weltcups in diesem Winter gewonnen hat, ging diesmal als Vierte leer aus. Die dritte Deutsche, Cheyenne Rosenthal, landete auf Rang zehn.

Anna Berreiter in Oberhof

Anna Berreiter in Oberhof

"Ich kann es gar nicht beschreiben. Oberhof war nie meine Lieblingsbahn, damit habe ich nicht gerechnet. Das Material hat super gepasst und irgendwie habe ich was daraus gemacht", lachte das Talent aus Berchtesgaden im ZDF.

Taubitz lag zur Halbzeit als Dritte ebenfalls auf Podestkurs, wurde aber nach einem schwächeren Start und kleinen Fehlern im zweiten Lauf noch von Britcher überholt. Zugleich verlor Taubitz die Weltcupführung an Iwanowa.

Deutsche Teamstaffel erstmals ganz oben

In der Teamstaffel haben die deutschen Rodel-Asse dem erfolgreichen Weltcup-Wochenende in Oberhof die Krone aufgesetzt und den ersten Saisonsieg gefeiert. Nach den Einzelsiegen von Anna Berreiter und Johannes Ludwig sowie Tobias Wendl/Tobias Arlt im Doppelsitzer waren diese BSD-Athleten im Team--Wettbewerb favorisiuert. Nach Berreiters und Ludwigs Fahrten lag das Quartett jedoch deutlich hinder den USA zurück. Den Doppelsizern Wendl/Arlt gelang es jedoch, das Ergebnis zu drehen. Am Ende setzten sich die Deutschen in einer Gesamtzeit von 2:22,678 Minuten vor der US-Staffel (+ 0,070 Sekunden) und dem Team aus Lettland (+ 0,100) durch.

Deutsche Rodel-Staffel gewinnt nach Aufholjagd Sportschau 02.02.2020 04:14 Min. Verfügbar bis 02.02.2021 Das Erste

sst | Stand: 02.02.2020, 12:03

Darstellung: