Infektionsgefahr: Weltcups der Kombinierer und Langläufer in Planica abgesagt

Die Nordischen Kombinierer in Val di Fiemme

Langlauf und Nordische Kombination

Infektionsgefahr: Weltcups der Kombinierer und Langläufer in Planica abgesagt

Die Corona-Pandemie wirbelt weiter die Wettkampfpläne durcheinander. In Planica wurden aufgrund der aktuellen Entwicklungen in Slowenien die Weltcups der Langläufer und Kombinierer abgesagt.

In Planica sollten vom 21. -23. Januar die Langläufer und Nordische Kombinierer ihre Weltcup-Wettbewerbe austragen. Aufgrund der derzeitigen akuten Entwicklung der Corona-Pandemie in Slowenien könne die Sicherheit der an dieser Großveranstaltung beteiligten Akteure nicht gewährleistet werden, heißt es in einer FIS-Mitteilung zur Begründung.

Darüber hinaus würde eine potenziell wachsende Zahl infizierter und unter Quarantäne stehender Personen dazu führen, dass die grundlegende Dienstleistungsinfrastruktur nicht mehr funktioniere.

Noch kein neuer Austragungsort festgelegt

Nach Rücksprache mit den Gesundheitsbehörden, dem Slowenischen Skiverband und dem LOC wurde entschieden, die acht vorgesehenen Wettkämpfe abzusagen, teilte die FIS am Montag mit.

Die Absage sei mit Blick auf die pefekten Bedingungen auf den Langlauf-Strecken und der Schanze besonders hart. Auch weil Sie eine ideale Bühne für ein Test-Event geboten hätten. Im kommenden Jahr sollen in Planica die Nordischen Skiweltmeisterschaften stattfinden.

Ein alternativer Austragungsort steht noch nicht fest.

FIS | Stand: 10.01.2022, 16:39

Darstellung: