Kombinierer Rießle rast auf Rang drei

Nordische Kombination aus Chaux-Neuve - der Langlauf Sportschau 18.01.2019 15:43 Min. Verfügbar bis 18.01.2020 Das Erste

"Nordic Combined Triple" in Chaux-Neuve

Kombinierer Rießle rast auf Rang drei

Fabian Rießle hat es beim Auftakt des Weltcups im französischen Chaux-Neuve auf das Podest geschafft. Am Ende fehlte ein Wimpernschlag zu Rang zwei. Doch der Tagessieg ging an einen Österreicher, der noch nie einen Weltcup für sich entschieden hat.

Nach seinem starken 118-Meter-Satz machte sich der Österreicher Franz-Josef Rehrl als Erster auf die Langlaufstrecke über fünf Kilometer. Und der 25-Jährige verteidigte seinen Vorsprung von einer guten halben Minute auch nach der Hälfte der Distanz. Fabian Rießle (Breitnau), der als Sechster auf die Strecke gegangen war, lief ein beherztes Rennen, führte nach 2,5 Kilometern schon die Fünfer-Verfolgergruppe an. Doch Rehrl hielt dem Druck der Verfolger stand, mobilisierte die letzten Kräfte und durfte sich über seinen ersten Weltcupsieg freuen. Rießle landete nach Fotofinish auf dem dritten Platz. Der Norweger Espen Bjoernstad war im Schlussspurt einen Tick schneller und wurde Zweiter. Triple-Titelverteidiger Akito Watabe wurde mit knapp zehn Sekunden Rückstand Vierter.

Rießle zufrieden nach brutalem Rennen

"Er hat alles probiert und wollte auf Sieg laufen. Er hat viel investiert und fast hätte es geklappt“, sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch. Rießle selbst sieht sich auf einem guten Weg. "Der Lauf war brutal hart. Aber am Ende ist es wieder ein Podium gewesen, super. Mal schauen, was das nach vorne noch so bringt", sagte der 28-Jährige, der im Vorjahr das Triple als bester Deutscher auf Platz drei beendet hatte: "Das war heute auch auf jeden Fall ein Schritt nach vorne auf der Schanze."

Rydzek - "Gefühlt doppelt so anstrengend" Sportschau 18.01.2019 01:26 Min. Verfügbar bis 18.01.2020 Das Erste

Riiber nur auf Rang sieben

Der Weltcup-Gesamtführende Jan Magnus Riiber sollte dagegen diesmal keine Rolle spielen. Nach seinen mäßigen 109 Metern konnte der Norweger in der Loipe kaum Zeit gutmachen und musste sich mit Platz sieben begnügen.

Frenzel im geschlagenen Feld

Johannes Rydzek (Oberstdorf) und Therence Weber (Geyer) belegten die Plätze neun und zehn. Manuel Faißt (Baiersbronn), Eric Frenzel (Geyer) und Vinzenz Geiger (Oberstdorf) kamen auf den Plätzen 13, 14 und 15 ein.

Erster Wettkampf des "Nordic Combined Triple"

Chaux-Neuve ist in diesem Winter Gastgeber des erstmals 2014 ausgetragenen "Nordic Combined Triple", bei dem die Kombinierer an drei Tagen drei Wettkämpfe absolvieren müssen. Chaux-Neuve springt für Seefeld ein, weil dort in diesem Winter die Nordische Ski-WM stattfindet.

Nach dem Auftakt mit einem Sprung und einem Fünf-Kilometer-Langlauf folgt am Samstag (19.01.19) ein weiterer Wettkampf mit einem Sprung und einem Zehn-Kilometer-Lauf. Am Sonntag wird der Kombinierer Gesamtsieger, der nach zwei Sprüngen und einem 15-Kilometer-Lauf als erster die Ziellinie überquert.

br | Stand: 18.01.2019, 17:14

Darstellung: