Kombinierer Rehrl enteilt seinen Verfolgern

Nordische Kombination - Das Springen aus Chaux-Neuve Sportschau 19.01.2019 36:13 Min. Verfügbar bis 19.01.2020 Das Erste

"Nordic Combined Triple" in Chaux-Neuve

Kombinierer Rehrl enteilt seinen Verfolgern

Franz-Josef Rehrl aus Österreich trumpft beim Nordic Combined Triple so richtig auf und stellt seine Verfolger vor eine echte Herausforderung. Die deutschen Hoffnungen beim anschließenden Langlauf ruhen auf Fabian Rießle.

Nach seinem starken 117,5-Meter-Satz geht der Österreicher Franz-Josef Rehrl ab 15.45 Uhr (Ticker und Livestream bei Sportschau.de) als Erster auf die Langlaufstrecke über zehn Kilometer. Der 25-Jährige darf 45 Sekunden vor den beiden Watabe-Brüdern aus Japan in die Loipe.

Rießle noch gut im Geschäft

Als erster Deutscher nimmt Fabian Rießle die Verfolgung auf. Der Breitnauer geht nach einem Sprung auf 112 Meter 54 Sekunden nach Rehrl, der noch nie so gut wie im Moment war, in die Loipe. Über die 10-km-Distanz kann Rießle diesen Vorsprung durchaus zu laufen. Terence Weber (114 Meter/+1:16 min) und Manuel Faißt (114,0 m/ + 1:31 min) überzeugten auf der Schanze, haben aber in der Loipe Probleme.

Frenzel auf der Schanze verbessert

Eric Frenzel

Eric Frenzel war mit 112 Metern gut dabei, der Rückstand ist aber schon groß.

Eric Frenzel, dem auf der Schanze zuletzt gar nichts gelang, packte endlich mal wieder einen weiten Satz aus. Mit 112,5 Meter meldete er sich zurück, hat aber schon mehr als zwei Minuten Rückstand auf der Führenden. Zum Podium sind es aber nur knapp mehr als eine Minute.

Bitterer Rückschlag für Rydzek

Johannes Rydzek, der als Neunter gut im Rennen lag, verpatzte seinen Sprung völlig und liegt deutlich zurück (22./105 m/+2:28 min). Rydzek kann sich gemeinsam mit Vinzenz Geiger (23./106,5m/+ 2:32 min) auf die Verfolgung machen. Der Youngster, der zuletzt in Val die Fiemme seinen ersten Weltcupsieg feiern konnte, kommt auf der Schanze in Chaux-Neuve nicht zurecht. "Ich tue mich extrem schwer auf der Schanze. Es ist schwierig, den Absprung richtig zu treffen. Ich hoffe, dass es morgen noch ein bisschen besser wird und versuche mich beim Laufen heran zu arbeiten", sagte Geiger im ARD-interview.

Nordische Kombination - Die Stimmen zum Springen aus Chaux-Neuve Sportschau 19.01.2019 07:17 Min. Verfügbar bis 19.01.2020 Das Erste

Erster Wettkampf des "Nordic Combined Triple"

Chaux-Neuve ist in diesem Winter Gastgeber des erstmals 2014 ausgetragenen "Nordic Combined Triple", bei dem die Kombinierer an drei Tagen drei Wettkämpfe absolvieren müssen. Chaux-Neuve springt für Seefeld ein, weil dort in diesem Winter die Nordische Ski-WM stattfindet.

Zum Auftakt hatte Rehrl mit dem weitesten Sprung begeistert. Er rettete seinen Vorsprung im anschließenden 5-km-Rennen ins Ziel und geht auch am Samstag als Führender in die Loipe. Diesmal müssen aber zehn Kilometer gelaufen werden. Am Sonntag wird der Kombinierer Gesamtsieger, der nach zwei Sprüngen und einem 15-Kilometer-Lauf als erster die Ziellinie überquert. Von den gestarteten 54 Athleten durften am Samstag nur noch 50 teilnehmen, dann Sonntag sind es dann nur noch 30 Starter, die antreten dürfen.

sst | Stand: 19.01.2019, 12:35

Darstellung: