Riiber macht Triple perfekt – Faißt bester Deutscher

Nordische Kombination aus Kuusamo - der 10-km-Langlauf am Sonntag Sportschau 01.12.2019 32:09 Min. Verfügbar bis 01.12.2020 Das Erste

Nordische Kombination

Riiber macht Triple perfekt – Faißt bester Deutscher

Jarl Magnus Riiber ist nicht zu bremsen. Der Kombinations-Dominator ließ auch am Sonntag nichts anbrennen und holte sich  im finnischen Ruka im dritten Weltcup-Rennen den dritten Sieg. Auf den Plätzen folgten seine Landsleute Jörgen Graabak und Jens Luraas Oftebro. Die deutschen Akteure hielten sich wacker und hatten mit Manuel Faißt auf Platz acht ihren besten Starter.

Der Norweger Jarl Magnus Riiber hat im Weltcup der Nordischen Kombination im finnischen Ruka auch das dritte Saisonrennen gewonnen und ist damit mit einem Sieg-Hattrick in den Winter gestartet. Der 22-Jährige (25:36,6 Minuten) lief von der Spitze weg ein einsames Rennen und setzte sich überlegen vor seinen Landsleuten Jörgen Graabak (+2:08,8 Minuten) und Jens Luraas Oftebro (+2:08,9) durch. Bester Deutscher war Manuel Faißt als Achter. Der Sportler aus Baierbronn hatte am Ende 3:03,8 Minuten Rückstand auf den Sieger.

Aufholjagd von Geiger und Rießle

Hinter Faißt starteten die Teamkollegen Vinzenz Geiger (+3:26,8) aus Oberstdorf von Platz 24 und Fabian Rießle (Breitnau/(+3:31,8) von Platz 21 ein erfolgreiche Aufholjagd und liefen noch auf die Ränge zehn und elf vor. Rekordweltmeister Eric Frenzel (3:56,7) aus Geyer kam auf Platz 20. Der derzeit sprungschwache Johannes Rydzek (Oberstdorf) ersparte sich den Start von Position 42 und trat nicht mehr zum Lauf an.

Trainingssprung als Wertung für den Lauf

Wegen schwieriger Windbedingungen waren am Vormittag nur 14 Athleten beim Springen zum Zug gekommen, dann wurde der Wettbewerb von der Jury abgebrochen. Das bedeutete, dass für die Startreihenfolge und die zeitlichen Abstände beim Langlauf der Trainingssprung vom Donnerstag herangezogen wurde. Am meisten profitierte der Norweger Jarl Magnus Riiber davon, der 152 Meter vorgelegt hatte und mit über einer Minute Vorsprung in die Spur ging. Die Deutschen hatten am Donnerstag keine guten Sprünger erwischt, bester war Manuel Faißt als Neunter mit einem Rückstand von glatt zwei Minuten.

Nordische Kombination aus Kuusamo - die Zusammenfassung des Springens Sportschau 01.12.2019 04:44 Min. Verfügbar bis 01.12.2020 Das Erste

Stand: 01.12.2019, 14:40

Nordische Kombination | Weltcupstand Herren

NameP
1.Jarl Magnus Riiber500
2.Joergen Graabak335
3.Jens Luraas Oftebro265
4.Vinzenz Geiger242
5.Espen Björnstad228
Darstellung: