Springen der Kombinierer abgebrochen

Nordische Kombination aus Kuusamo - die Zusammenfassung des Springens Sportschau 01.12.2019 04:44 Min. Verfügbar bis 01.12.2020 Das Erste

Weltcup

Springen der Kombinierer abgebrochen

Beim dritten Weltcup-Wettbewerb der Kombinierer in Ruka hat der berüchtigte Wind nun doch zugeschlagen. Das Springen wurde abgebrochen. In die Wertung für den Lauf kommt der Trainingssprung vom Donnerstag.

Am Ende war der Wind doch zu stark. Zunächst hatte die Jury noch versucht, das Springen von der Großschanze in Ruka auch am Sonntag (01.12.2019) durchzuziehen. Nach 14 Springern war jedoch Schluss. Das Springen wurde abgebrochen.

Riiber einsam in Front

Nordische Kombination in Ruka - Sieger Jarl Magnus Riiber

Jarl Magnus Riiber

In die Wertung für den Langlauf geht nun der Trainingssprung vom Donnerstag. Beim sogenannten Pocket-Sprung war wie auch bei den Wettkämpfen am Freitag und Samstag der Norweger Jarl Magnus Riiber der Beste. Mit über einer Minute Vorsprung geht er ab 14 Uhr in die Loipe (live im Ersten und im Ticker auf sportschau.de).

DSV-Starter mit extremen Rückständen

Bester Deutscher war Manuel Faißt (Baiersbronn) als 9. mit glatt zwei Minuten Rückstand. Julian Schmied (Oberstdorf/+3:03 min) ist 14., Fabian Riele (Breitnau/+4:07 min) folgt auf Rang 21. Knapp dahinter liegen Vinzenz Geiger (Oberstdorf/+4:13), Eric Frenzel (Geyer/+4:28). Johannes Rydzek liegt schon über sieben Minuten zurück. Ob alle am Nachmittag antreten, ist ungewiss.

dko/sid/dpa | Stand: 01.12.2019, 09:10

Nordische Kombination | Weltcupstand Herren

NameP
1.Jarl Magnus Riiber500
2.Joergen Graabak335
3.Jens Luraas Oftebro265
4.Vinzenz Geiger242
5.Espen Björnstad228
Darstellung: