Nordische Kombination - Nowak Achte bei Hansens Heimerfolg

Sportschau 03.12.2021 00:36 Min. Verfügbar bis 03.12.2022 Das Erste

Nordische Kombination | Auftakt in Lillehammer

Norwegerinnen dominieren Nordische Kombination

Stand: 03.12.2021, 14:58 Uhr

Beim Weltcup-Auftakt in der Nordischen Kombination hat es Jenny Nowak unter die besten zehn geschafft. Den Sieg machten die Lokalmatadorinnen unter sich aus, die gleich vierfach in den Top sechs vertreten waren.

Die deutsche Meisterin Jenny Nowak hat zum Auftakt in den Weltcup-Winter in Lillehammer einen ordentlichen achten Platz belegt und dem DSV (Deutscher Ski-Verband) gleich einen Top-Ten-Platz beschert. Der Sieg beim Heimrennen ging an die Norwegerin Gyda Westvold Hansen vor ihrer Landsfrau Mari Leinan Lund, die mit 98 Metern das Springen am Mittag gewonnen hatte. Rang drei holte sich die Italienerin Annika Sieff (+56,1 Sekunden).

Die Podestplätze waren mehr oder minder bereits nach dem Springen vergeben. Dort lagen die Top drei schon eine knappe Minute vor den nächsten Verfolgerinnen. Auf der Strecke machte Weltmeisterin Westvold Hansen, die als Dritte in die Loipe gegangen war, insgesamt über 40 Sekunden gut, zog knapp 500 Meter vor dem Ziel entscheidend an und ließ die Sprungsiegerin stehen. Sieff brachte ihren dritten Rang ungefährdet ins Ziel.

Nowak beste von fünf DSV-Starterinnen

Nowak war von Position elf ins Rennen gegangen, arbeitete sich zunächst zur drei Plätze vor ihr gestarteten Teamkollegin Svenja Würth heran und konnte sich schließlich von dieser absetzen. Die ehemalige Spezialspringerin kam schließlich als 15. ins Ziel. Sie verlor auf den fünf Kilometern rund 1:20 Minuten auf die Spitze.

Noch vor Würth landete Cindy Haasch als 12. (+2:38,3 min). Bereits vor dem Start des Langlaufs war klar, dass alle fünf DSV-Starterinnen Punkte mitnehmen würden, da insgesamt nur 27 Athletinnen auf die Strecke gingen. Maria Gerboth wurde 19. (+3:55,4 min), Sophia Maurus erreichte Platz 22 (+4:21,1 min).

Quelle: rho

Darstellung: