Deutsche Kombinierer hoffen auf den "Seefeld-Effekt"

Johannes Rydzek

Vor dem Nordic Combined Triple in Seefeld

Deutsche Kombinierer hoffen auf den "Seefeld-Effekt"

Wer kann die norwegischen Nordischen Kombinierer in diesem Winter besiegen? Das Team um Jarl Magnus Riiber scheint übermächtig. Für das kommende Wochenende hat sich das deutsche Team aber viel vorgenommen - der Saisonhöhepunkt steht an.

Seefeld und die deutschen Nordischen Kombinierer - das passte bisher richtig gut. Eric Frenzel gewann hier viermal das Nordic Combined Triple. Bei der Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr gab es für das Team von Bundestrainer Hermann Weinbuch Einzel-Gold von der Großschanze, Gold im Team-Sprint und Silber in der Staffel. Und nun geht es wieder in den Tiroler Wintersportort.

Siebtes Seefeld Triple steht an

Von Freitag (31.01.2020) bis Sonntag (02.02.2020) steht das insgesamt siebte Nordic Combined Triple an. In diesem Jahr ist die Mini-Wettkampfserie, die neben den Sprüngen von der Normalschanze am Freitag einen 5-km-Langlauf, am Samstag einen 10-Kilometer-Langlauf und am Sonntag einen 15-Kilometer-Langlauf vorsieht, für die Kombinierer der Saison-Höhepunkt.

Fabian Rießle: "Norweger ärgern"

Fabian Rießle und Eric Frenzel jubeln in Seefeld

Fabian Rießle und Eric Frenzel jubeln in Seefeld

So auch für Fabian Rießle, in den vergangenen beiden Jahren als Gesamt-Dritter und -Zweiter bester Deutscher. "Ich freue mich auf Seefeld - das Triple ist quasi unser Saison-Highlight. Und immer etwas Besonderes, weil man Tag für Tag seinen Rückstand oder Vorsprung mitnimmt", so der 29-Jährige, der in diesem Winter bereits in zwei Einzelrennen auf das Podest lief, aber noch ohne Sieg ist. "Ich werde auf jeden Fall Gas geben“, verspricht der Schwarzwälder. "Als deutsches Team hoffen wir insgesamt, dass wir die Norweger wieder ein bisschen ärgern können. Das hat uns in Oberstdorf schon etwas genervt, dass die da so übermächtig waren."

Hermann Weinbuch: "Schanze liegt uns"

Klar ist das norwegische Team um Weltcup-Gesamtspitzenreiter Jarl Magnus Riiber und den Gesamt-Zweiten Joergen Graabak favorisiert. Bundestrainer Hermann Weinbuch gibt sich dennoch kämpferisch: "Das Triple ist etwas ganz Besonderes, mit einem besonderen Flair. Die kleine Schanze sollte uns entgegenkommen, da dürften die Abstände nicht ganz so groß sein. Entgegenkommen sollte uns auch, dass es am letzten Tag nur noch einen Sprung zum 15-km-Lauf gibt. Ich hoffe, dass es sehr spannende Wettkämpfe werden und wir vorne um die ersten drei Plätze mitmischen können", blickt Weinbuch auf das Wochenende.

dh/dsv | Stand: 30.01.2020, 10:19

Nordische Kombination | Weltcupstand Herren

NameP
1.Jarl Magnus Riiber1260
2.Joergen Graabak851
3.Vinzenz Geiger785
4.Jens Luraas Oftebro606
5.Fabian Rießle492
Darstellung: