Nordische Kombiniererinnen starten in den Continentalcup

Nordische Kombiniererin Jenny Nowak

Auftakt in Park City

Nordische Kombiniererinnen starten in den Continentalcup

Zum dritten Mal findet der Continentalcup (COC) der Damen in der Nordischen Kombination statt. Es ist die Generalprobe für den geplanten Weltcup-Einstieg zur Saison 2020/21.

Fünf Stationen mit insgesamt 13 Wettkämpfen sind für die Nordischen Kombiniererinnen ab dem kommenden Wochenende zu absolvieren: Los geht's in Park City (USA, 13. bis 15.12.), dann folgen Rena (Norwegen, 25. und 26.1.), Otepää (Estland, 8. und 9.2.), Eisenerz (Österreich, 14. bis 16.2.), wo es erstmals einen Mixed-Team-Wettbewerb im COC mit den Männern geben wird und Nizhny Tagil (Russland, 11. und 12.3.) als Abschluss.

Junge deutsche Mannschaft

Deutschland geht mit einem äußerst jungen Team um Trainer Klaus Edelmann an den Start. Für den ganz großen Wurf und Platzierungen weit oben auf dem Treppchen sieht er seine Schützlinge noch nicht gewappnet. "Wir sprechen von Damen, aber die Ältesten sind erst 17 Jahre alt. Momentan sind wir im Vergleich zu anderen Nationen wie Russland, Norwegen und den USA etwas hinten dran. Dort sind es schon gestandene Athletinnen mit 25 bis 27 Jahren. Aber ich denke, dass wir trotzdem gute Platzierungen erreichen können", sagte Edelmann schon in einem Sportschau-Interview beim Sommer-Grand-Prix in Oberwiesenthal.

Jenny Nowak geht motiviert in die Saison

Eine von seinen jungen Athletinnen ist Jenny Nowak. Die 17-Jährige geht nach dem dritten Platz im Continentalcup 2018/19 hoch motiviert in die Saison. Die Begeisterung für ihren Sport ist auch dieses Jahr wieder mit dabei: "Von einer großen Schanze zu springen, bedeutet immer sehr viel Adrenalin und dann hat man beim Laufen noch die Möglichkeit, etwas rauszuholen, wenn man mal nicht so gut gesprungen ist. Ich finde es gut, dass zwei Disziplinen vereint sind."

Diese Vereinigung wird es erst einmal nicht, wie von vielen erhofft, zu den Olympischen Spielen 2022 schaffen, denn dort dürfen die Kombiniererinnen ihr Können noch nicht zeigen. Vier Jahre später könnte dann aber in Mailand und Cortina d’Ampezzo die olympische Premiere steigen. Die Richtung, die ihre Sportart in den vergangen Jahren eingeschlagen hat, findet Nowak dennoch vielversprechend, mit den Olympischen Spielen als einziges Manko.

Jenny Nowak über die Nordische Kombination: "Hat sich schnell entwickelt" Sportschau 12.12.2019 00:17 Min. Verfügbar bis 12.12.2020 Das Erste

WM in Oberstdorf 2021 als Highlight am Horizont

Als Höhepunkt in der kommenden Saison wird von Trainer und Aktiven gleichermaßen die Junioren-WM in Oberwiesenthal 2020 genannt. In der Saison danach gibt es dann erstmals einen Weltcup wie bei den Männern und als Highlight die Teilnahme an der Weltmeisterschaft im eigenen Land in Oberstdorf 2021. Das große Ziel für diese Titelkämpfe ist laut Edelmann klar: "Wir werden darum kämpfen, dass wir dort eine Medaille holen."

Kombinations-Bundestrainer Edelmann: "WM in Oberstdorf wird ein Highlight" Sportschau 12.12.2019 00:19 Min. Verfügbar bis 12.12.2020 Das Erste

Thema in: Wintersport im Ersten, 13.12.2019

ten/dsv/fis | Stand: 12.12.2019, 18:00

Darstellung: