Langläufer sehen Heimspiel als "kleine Feuertaufe"

Jonas Dobler

Weltcup in Oberstdorf

Langläufer sehen Heimspiel als "kleine Feuertaufe"

2021 findet in Oberstdorf die WM statt. Dann wollen die deutschen Langläufer in die Medaillenvergabe eingreifen. Auf diese Höhepunkt wird hingearbeitet - auch am Wochenende, wenn es in Oberstdorf um Weltcup-Punkte geht.

Die deutschen Ski-Langläufer sahen das Podium bei den letzten Großveranstaltung nur aus der Ferne. Die rosigen Zeiten liegen lange zurück. die Sportart wird von den Norwegern, Schweden und Russen dominiert. Das soll sich ändern. Spätestens bei der Heim-Weltmeisterschaft 2021 will Deutschland um Medaillen mitmischen.

Der Stresspegel ist höher

Teamchef Peter Schlickenrieder sprüht nur so vor Elan, wenn er an das große Ziel denkt. Der bayerische Motivator und akribische Arbeiter hat mit seinem Team ein Konzept entwickelt, um die deutschen Langläufer möglichst punktgenau vorzubereiten. Der Heim-Weltcup an diesem Wochenende im verschneiten Allgäu spielt dabei eine zentrale Rolle.

"Es ist eine kleine Feuertaufe", sagt Schlickenrieder und bezieht sich damit vor allem auf die mentalen Herausforderungen, die so ein Großereignis vor der eigenen Haustür mit sich bringt. "Eine Heim-Weltmeisterschaft stresst immer mehr als alles andere. Das muss man auch erst mal wegstecken können." Der Outdoor-Enthusiast will deshalb zusätzlichen Druck am Samstag und Sonntag im Allgäu bewusst zulassen. Sein Credo: "Alles, was wir jetzt erleben, schockt einen bei der WM nicht mehr."

Hennig als positives Beispiel

Der Kampf um WM-Medaillen scheint aktuell ein ehrgeiziges Vorhaben: Im Gesamtweltcup der vergangenen Saison wurde Sandra Ringwald als beste Deutsche 20., bei den Männern belegte Florian Notz als Stärkster Rang 33. Doch es gab zuletzt auch positive Ausreißer nach oben. Katharina Hennig feierte bei der Tour de Ski in Val di Fiemme mit Platz drei ihren ersten Podestplatz. Sie wisse, "dass das nicht ständig passiert", hatte Hennig anschließend gesagt, doch das Erfolgserlebnis soll einen Schub geben. "Bei ihr sollten jetzt konstant Top-Ten-Platzierungen kommen", sagt Schlickenrieder, der mit Bezug auf seinen WM-Plan immer wieder von Schritten, Blöcken und Entwicklungsstufen spricht.

Defizite im Kraftbereich

Der Teamchef, der 2002 als Sportler Olympia-Silber gewann, lobt viel, benennt aber auch Missstände offen "Es ist mehr als offensichtlich, dass wir im Kraftbereich noch sehr große Defizite haben", sagt er. Bei der individuellen Trainingssteuerung habe sein Team deutliche Fortschritte gemacht - das war Stufe 1. Mit der Verbesserung im Kraftbereich soll nun Stufe 2 folgen.

sst/dpa | Stand: 22.01.2020, 12:57

Wintersport im TV

Heute
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Langlauf | Weltcupstand Damen

NameP
1.Therese Johaug2508
2.Heidi Weng1697
3.Natalia Neprjajewa1356
4.Astrid Jacobsen1289
5.Ingvild Flugstad Östberg1110

Langlauf | Weltcupstand Herren

NameP
1.Alexander Bolschunow2221
2.Johannes Hoesflot Klaebo1726
3.Paal Golberg1311
4.Simen Hegstad Krüger1260
5.Sjur Röthe1257
Darstellung: