Klaebo kämpft sich zum Sieg, Notz in die Top 15

"Klaebo Gump": Jüngster Tour-de-Ski-Läufer gewinnt Weltcup Morgenmagazin 07.01.2019 01:31 Min. Verfügbar bis 07.01.2020 Das Erste

Finale der Tour de Ski

Klaebo kämpft sich zum Sieg, Notz in die Top 15

Auch bei den Herren kommt der Sieger der Tour de Ski Norwegen aus Norwegen. Johannes Hoesflot Klaebo gewann vor dem Russen Sergej Ustjugow und seinem Landsmann Simen Hegstad Krüger. Florian Notz lief als bester Deutscher noch in die Top 15.

Der 22-jährige Norweger Klaebo musste am Sonntag (06.01.2019) auf dem neun Kilometer langen Weg zur "Alpe Cermis" noch einmal alles geben. Denn Ustjugow versuchte am letzten Anstieg, der es mit Steigungen bis zu 28 Prozent in sich hatte, irgendwie doch noch an Klaebo heranzukommen. Mit 16,7 Sekunden Vorsprung konnte der dreimalige Olympiasieger jedoch mit letzter Kraft seinen Triumph als jüngster Tour-de-Ski-Sieger perfekt machen. Klaebos Teamkollege Krüger konnte mit einem starken Überholmanöver noch den jungen Russen Alexander Bolschunow vom Podium verdrängen und Platz drei feiern.

Tour de Ski | Gesamtwertung Herren

Namesek
1.Johannes Hoesflot Klaebo3:07:59,4
2.Sergej Ustjugow+ 16,7
3.Simen Hegstad Krüger+ 48,8
4.Sjur Röthe+ 1:05,3
5.Alexander Bolschunow+ 1:26,6

Notz bester DSV-Läufer

Florian Notz

Florian Notz war der Hoffnungsträger im Team des Deutschen Skiverbands (DSV): Der Baden-Württemberger arbeitete sich auf der letzten Etappe von Platz 20 noch bis auf 13 in der Gesamtwertung vor. "Das es heute so gut läuft, damit hätte ich nicht gerechnet. Die Form stimmt", so Notz. Er löste damit auch sein WM-Ticket. Teamkollege Lucas Bögl wurde 22., Jonas Dobler kam als 26. und Andreas Katz als 29. ins Ziel.

Titelverteidiger Cologna steigt vor dem Finale aus

Titelverteidiger Dario Cologna war vor dem Finale ausgestiegen. Als Grund nannte der Schweizer Verband einen Reizhusten, unter dem der viermalige Olympiasieger am Samstag nach dem 15-Kilometer-Rennen in Val di Fiemme litt. Der 32-jährige Cologna gewann den Wettbewerb bereits vier Mal. Vor der letzten Etappe am Sonntag zur Alpe Cermis lag er knapp vier Minuten hinter dem führenden Norweger Klaebo auf Rang zwölf der Gesamtwertung.

Thema in: B5 Sport, 06.01.2019, 18.15 Uhr

red | Stand: 06.01.2019, 15:33

Wintersport im TV

Heute
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Langlauf | Weltcupstand Damen

NameP
1.Ingvild Flugstad Östberg1654
2.Natalia Neprjajewa1431
3.Therese Johaug1322
4.Krista Parmakoski1316
5.Stina Nilsson1072

Langlauf | Weltcupstand Herren

NameP
1.Johannes Hoesflot Klaebo1717
2.Alexander Bolschunow1617
3.Sjur Röthe974
4.Simen Hegstad Krüger907
5.Didrik Tönseth865
Darstellung: