Weiterer Langläufer gesteht Eigenblutdoping

Algo Kärp  bei einem Weltcuprennen in Ruka (Finnland) im November 2016

Doping

Weiterer Langläufer gesteht Eigenblutdoping

Der Skandal um Eigenblutdoping im nordischen Skisport weitet sich aus. Nach der zwischenzeitlichen Festnahme von fünf Langläufern bei der WM in Seefeld und der Verhaftung des Erfurter Sportmediziners S. hat nun ein weiterer Sportler Doping gestanden.

Der estnische Ski-Langläufer Algo Kärp räumte im Interview mit der Tageszeitung "Õhtuleht" ein, die Dienste des Sportmediziners Mark S. aus Erfurt in Anspruch genommen zu haben. "Ich konnte mit dieser Lüge einfach nicht weiterleben", sagte der 33-Jährige.

Kärp achter Sportler mit Geständnis

Kärp ist der achte Sportler, der nach den Razzien in Seefeld und Erfurt geständig ist. Nach Angaben von Kärp hatte ihm ein früherer Teamtrainer den Kontakt zu dem deutschen Arzt vermittelt. "Allein hätte ich diese Gelegenheit nicht erhalten", sagte der Athlet, der im Weltcup keinen einzigen Top-Ten-Platz zu Buche stehen hat und etwa ein Dutzend Mal in die Punkteränge gelaufen war. "Ich habe gedacht, dass ich mit Blutdoping in die Top-Ten vorstoßen könnte", fügte er hinzu.

Trainer räumt Zusammenarbeit mit Erfurter Arzt ein

Kärps Trainer hatte bereits eingeräumt, dessen Teamkollegen Karel Tammjärv mit Mark Schmidt zusammengebracht zu haben. Dafür hatte ihm zu Wochenbeginn Estlands Präsidentin Kersti Kaljulaid seine beiden Staatsorden entzogen. Tammjärv war bei einer Razzia in Seefeld mit vier weiteren Langläufern festgenommen worden. Parallel wurden in Erfurt Mark S. und ein Komplize festgesetzt. Der Arzt befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft.

Skiverband verweist auf Eigenständigkeit

Kärp, Tammjärv und auch der dritte in den Dopingskandal verwickelte estnische Langläufer Andreas Veerpalu gehörten dem sogenannten Team Haanja an. Der estnische Skiverband in Tallinn betonte nach Bekanntwerden der ersten beiden Dopingfälle, dass die Langläufer des Teams seit Jahren unabhängig vom Verband starteten und trainierten. Die Website des Teams ist inzwischen offline.

Thema in Das Erste, Sporschau am 07.03.2019, 16:10 Uhr

red/dpa | Stand: 05.03.2019, 12:49

Wintersport im TV

Heute
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Langlauf | Weltcupstand Damen

NameP
1.Ingvild Flugstad Östberg1654
2.Natalia Neprjajewa1431
3.Therese Johaug1322
4.Krista Parmakoski1316
5.Stina Nilsson1072

Langlauf | Weltcupstand Herren

NameP
1.Johannes Hoesflot Klaebo1717
2.Alexander Bolschunow1617
3.Sjur Röthe974
4.Simen Hegstad Krüger907
5.Didrik Tönseth865
Darstellung: