Deutsche Langlauf-Sprinter verpassen Finalläufe deutlich

Tour de Ski aus Val Müstair - der Langlauf-Sprint der Damen Sportschau 01.01.2019 22:16 Min. Verfügbar bis 01.01.2020 Das Erste

Tour de Ski in Val Müstair

Deutsche Langlauf-Sprinter verpassen Finalläufe deutlich

Die deutschen Langläuferinnen und Langläufer haben auf der 3. Etappe der Tour de Ski Spitzenplätze deutlich verpasst. Die Siege in den Sprints gingen an eine Schwedin und einen Norweger, die schon den Tour-Auftakt dominiert hatten.

Die deutschen Langläuferinnen und Langläufer suchen im Sprint weiter den Anschluss an die Weltspitze. Auch beim zweiten Sprintrennen der Tour de Ski verpasste das Team des Deutschen Skiverbands (DSV) die Finalläufe teilweise deutlich.

Victoria Carl und Sandra Ringwald sorgten im schweizerischen Val Müstair im Freien Stil noch für die besten DSV-Platzierungen. Beide schieden dennoch im Viertelfinale aus. Auch beim ersten Sprint zum Tour-Auftakt war für Ringwald als beste Deutsche auf Rang 23 im Viertelfinale Schluss gewesen. Katharina Hennig, Zehnte im Distanzrennen auf der zweiten Tour-Etappe, scheiterte ebenso in der Qualifikation wie Laura Gimmler (47.), Julia Belger (49.), Pia Funk (51.) und Elisabeth Schicho (57.).

Bei den Herren verpasste Max Olex aus Partenkirchen als bester Deutscher die Top 30 als 32. knapp. Die weiteren neun deutschen Starter um Thomas Bing (54.) schafften es mit teils deutlichem Rückstand ebenfalls nicht über die Qualifikation hinaus.

Langlauf-Bundestrainer Schlickenrieder: "Im Sprint weiter denn je weg" Sportschau 01.01.2019 01:42 Min. Verfügbar bis 01.01.2020 Das Erste

Erneute Langlauf-Demonstrationen von Nilsson und Klaebo

Der Sieg bei den Damen ging wie schon beim Tour-Auftakt an die Schwedin Stina Nilsson, die ihre Konkurrentinnen erneut deutlich distanzierte. 2,27 Sekunden Vorsprung hatte Nilsson im Finale vor den zeitgleichen US-Amerikanerinnen Sophie Caldwell und Jessica Diggins auf den Plätzen zwei und drei.

Auch bei den Männern siegte in Val Müstair ein "Wiederholungstäter": Der Norweger Johannes Hoesflot Klaebo, der wie Nilsson auch den Sprint in Toblach gewonnen hatte, siegte ebenfalls in überlegener Manier. Um 2,35 Sekunden distanzierte er im Finale den zweitplatzierten Italiener Federico Pellegrino, Dritter wurde mit 3,07 Sekunden Rückstand der Franzose Richard Jouve.

Tour de Ski aus Val Müstair - der Langlauf-Sprint der Herren Sportschau 01.01.2019 03:36 Min. Verfügbar bis 01.01.2020 Das Erste

Die Langläufer müssen bereits am Mittwoch (02.01.18) erneut in die Loipe: In Oberstdorf stehen die Massenstartrennen auf dem Programm. Sportschau.de überträgt im Livestream ab 12.00 Uhr.

Thema in: B5 aktuell, Nachrichten, 01.01., 14.00 Uhr

red/dpa/sid | Stand: 01.01.2019, 13:42

Wintersport im TV

Heute
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo

Langlauf | Weltcupstand Damen

NameP
1.Ingvild Flugstad Östberg1654
2.Natalia Neprjajewa1431
3.Therese Johaug1322
4.Krista Parmakoski1316
5.Stina Nilsson1072

Langlauf | Weltcupstand Herren

NameP
1.Johannes Hoesflot Klaebo1717
2.Alexander Bolschunow1617
3.Sjur Röthe974
4.Simen Hegstad Krüger907
5.Didrik Tönseth865
Darstellung: