Kompakt - die Höhepunkte des Wintersport-Wochenendes

Das gesamte DSV-Skisprung-Team nach dem Mannschafts-Gold

Nordische WM, Ski alpin, Rodel-Finale und mehr

Kompakt - die Höhepunkte des Wintersport-Wochenendes

Doppelter Goldglanz bei den Skispringern und den Kombinierern bei der Nordischen Weltmeisterschaft, Gesamtweltcupsiege im Bob und im Rodeln sowie eine Überraschung bei den Alpinwettbewerben - das waren die Höhepunkte des vergangenen Wintersport-Wochenendes.

Skispringer und Kombinierer jubeln bei der Nordischen Ski-Weltmeisterschaft

Erik Frenzel und Markus Eisenbichler standen bei der Nordischen Ski-Weltmeisterschaft in Seefeld jeweils zweimal ganz oben auf dem Podest. Frenzel gewann nach Gold von der Großschanze tags darauf im Teamsprint gemeinsam mit Fabian Rießle. Eisenbichler ist seit Samstag Skisprungweltmeister und holte sich 24 Stunden später den Sieg im Teamspringen. Bei all dem Jubel sollte nicht vergessen werden, dass beim Einzelspringen Karl Geiger mit seiner Silbermedaille dem DSV sogar einen Doppelsieg bescherte.

Bobpilot Friedrich schafft Durschmarsch im Weltcup

Francesco Friedrich hat im kanadischen Calgary auch den achten von acht Weltcup-Wettbewerben im Zweierbob gewonnen und damit als erster Bobfahrer überhaupt den Gesamtweltcup mit der Idealpunktzahl geholt. Auch in Vierer sicherte sich Friedrich die Kristallkugel, ebenso wie Mariama Jamanka im Zweierbob der Frauen.

Geisenberger und Doppelsitzer dominieren beim Rodeln

Die deutschen Rennrodler um Weltmeister Felix Loch haben beim Saisonfinale in Sotschi den Sieg im Gesamtklassement verpasst. Dafür schafften das Natalie Geisenberger und die Doppelsitzer Toni Eggert und Sascha Benecken.

Chaos-Abfahrt und Riesenslalom-Thriller

Die alpinen Skirennfahrer konnten weder bei der chaotischen Abfahrt der Damen noch beim Riesenslalom-Thriller in Bansko so richtig glänzen. Dafür überraschte Patrizia Dorsch in der Kombination mit ihrem besten Weltcupresultat.

rmü | Stand: 25.02.2019, 01:23

Darstellung: