Skicrosser Bohnacker rast in Kanada aufs Podest

Viktor Andersson (li.) und Daniel Bohnacker beim Skicross-Weltcup in Nakiska

Rang drei beim Weltcup in Nakiska

Skicrosser Bohnacker rast in Kanada aufs Podest

Starker Auftritt der deutschen Skicrosser in Nakiska. Ein Trio fuhr in die Top 10, einer schaffte es sogar aufs Podest.

Den deutschen Skicrossern ist beim Weltcup im kanadischen Nakiska der nächste Podestplatz gelungen. Beim siebten Weltcup der Saison raste Daniel Bohnacker (Gerhausen) am Samstag (18.01.2020/Ortszeit) auf den dritten Rang.

Kanadischer Doppelsieg bei den Männern

Kevin Drury (CAN), Reece Howden (CAN), Daniel Bohnacker (v.l.n.r.) beim Skicross-Weltcup in Nakiska

Kevin Drury (CAN), Reece Howden (CAN), Daniel Bohnacker (v.l.n.r.) beim Skicross-Weltcup in Nakiska

Bei einem kanadischen Doppelsieg durch Reece Howden und Kevin Drury komplettierten Florian Wilmsmann (Hartpenning) als Vierter und Tobias Müller als Achter das gute Männer-Ergebnis ab. Wilmsmann erreichte wie Bohnacker ebenfalls das Finale, wurde dort aber Letzter. Im Gesamt-Weltcup ist Wilmsmann, der vor Weihnachten in Innichen Zweiter wurde, als Vierter bester Deutscher. Für Bohnacker war es der erste Sprung aufs Podest seit fast zwei Jahren, als er im Februar 2017 in Sunny Valley ebenfalls Dritter wurde.

Daniela Maier verpasst Finale

Bei den Frauen verpasste Daniela Maier (Urach) den Sprung ins große Finale und belegte den achten Rang, den Sieg sicherte sich die Ex-Weltmeisterin Sandra Näslund (Schweden). Auch Maier durfte in dieser Saison bereit einen Podestplatz feiern: Im italienischen Innichen fuhr sie vor Weihnachten auf Rang drei.

dh/sid | Stand: 19.01.2020, 08:05

Darstellung: