Skicrosserin Zacher feiert siebten Weltcup-Sieg

Skicross - der Weltcup aus Idre Fjall Sportschau 19.01.2019 01:32:05 Std. Verfügbar bis 19.01.2020 Das Erste

Skicross-Weltcup in Idre Fjall

Skicrosserin Zacher feiert siebten Weltcup-Sieg

Was für ein Auftritt. Skicrosserin Heidi Zacher kommt immer besser in Form und holte sich im Nordwesten Schwedens ihren siebten Weltcup-Sieg. Die anderen deutschen Teilnehmer hatten nicht so gutes Wachs und schieden zeitig aus.

Beim Weltcup der Skicrosser in Idre Fjall hat Heidi Zacher groß aufgetrumpft und den siebten Weltcupsieg ihrer Karriere eingefahren. Nach einem Start-Ziel-Sieg im Viertelfinale machte die 30-Jährige vom SC Lenggries auch im Semifinale ordentlich Speed und zog ins Big Final ein. Dort schob sie sich von Position vier kurz nach dem Start immer weiter nach vorn und ließ der Konkurrenz keine Chance. "Letztes Jahr habe ich mir hier einen Kreuzbandriss geholt und jetzt an gleicher Stelle den ersten Weltcupsieg eingefahren. Das ist fantastisch", freute sich Zacher.

Heidi Zacher beim Skicross in Idre Fjäll

Heidi Zacher beim Skicross in Idre Fjäll

Die Plätze dahinter gingen an die Kanadierin Marielle Thompson, Fanny Smith aus der Schweiz und die Schwedin Lisa Andersson. Die andere deutsche Teilnehmerin Daniel Maier war im Viertelfinale ausgeschieden.

Deutsche Männer scheiden im Achtelfinale aus

Bei den Männern war für die Deutschen im Nordwesten Schwedens vorzeitig Endstation. In der Qualifikation hatten Daniel Bohnacker, Paul Eckart und Florian Wilmsmann noch überzeugt, das Achtelfinale überstand das Trio aber nicht. Hier ging der Sieg an den Schweizer Alex Fiva.

jmd | Stand: 19.01.2019, 13:02

Darstellung: