Deutsche Skicrosser verpassen erneut Podestplätze

Jonas Lenherr (r.) und der Deutsche Daniel Bohnacker

Skicross-Weltcup in Arosa/Schweiz

Deutsche Skicrosser verpassen erneut Podestplätze

Die deutschen Skicrosser warten weiter auf ihre erste Podestplatzierung des Winters. Beim vierten Weltcup der Saison in Arosa/Schweiz blieben die Athleten des Deutschen Skiverbandes (DSV) erneut hinter den eigenen Erwartungen zurück und verpassten geschlossen das Halbfinale.

Als beste Deutsche scheiterten am Dienstag (17.12.19) Florian Wilmsmann (Hartpennig) und Daniel Bohnacker (Gerhausen) ebenso im Viertelfinale wie in der Damenkonkurrenz Heidi Zacher (Lenggries) und Daniela Maier (Urach). Für Ferdinand Dorsch (Schellenberg), Tobias Müller (Fischen) und Tim Hronek (Bischofswiesen) war bereits im Achtelfinale Endstation.

Die Siege gingen an die Kanadier Marielle Thompson und Kevin Drury. Bereits am Wochenende bekommen die deutschen Skicrosser beim Doppelweltcup im italienischen Innichen die nächste Chance auf ihren ersten Podestplatz.

sid/dpa | Stand: 17.12.2019, 21:55

Darstellung: