Skicross-Weltcup in Kanada: Der deutsche Florian Wilmsmann (M) wird Zweiter.

Wintersport | Weltcup in Kanada Skicrosser Wilmsmann in Kanada starker Zweiter

Stand: 15.01.2022 22:03 Uhr

Dritter Podestplatz für die deutschen Skicrosser beim vorletzten Vor-Olympia-Weltcup: Am Samstag wurde Florian Wilmsmann nur knapp geschlagen.

Auch am zweiten Tag des Skicross-Weltcups im kanadischen Nakiska durften die deutschen Skicrosser jubeln. Am Samstag (15.01.2022) feierte Florian Wilmsmann den zweiten Platz. Im drittletzten Rennen vor den Olympischen Spielen raste der 25-Jährige auf der "Mighty Peace"-Piste in den Rocky Monutains zu seinem besten Saisonergebnis. Bereits am Freitag waren Daniela Maier und Tobias Müller auf dritte Plätze gefahren. Die Siege am Samstag gingen nach Kanada und Schweden.

Siebtes Weltcup-Podest für Wilmsmann

Wilmsmann war auf dem Weg zum siebten Weltcup-Podest seiner Karriere im Achtel- und Viertelfinale jeweils als Zweiter weitergekommen. Im Halbfinale setzte er sich dann als Sieger unter anderem gegen Freitag-Sieger David Mobaerg aus Schweden durch. Im Finale kam er gut vom Start weg und setzte sich hinter den Kanadier Kristofor Mahler an Rang zwei. An Mahler kam Wilmsmann zwar nicht mehr vorbei, Rang zwei verteidigte er aber gegen den Schweizer Ryan Regez und 2018-Olyympiasieger Brady Leman aus Kanada. Mit dem zweiten Rang verbesserte sich Wilmsmann im Gesamt-Weltcup auf Rang vier.

Kanadas Kris Mahler (m.) Florian Wilmsmann (li.) und Drittplatzierter Ryan Regez aus der Schweiz

Kanadas Kris Mahler (m.) Florian Wilmsmann (li.) und Drittplatzierter Ryan Regez aus der Schweiz

Frauen: Naeslund zu siebtem Sieg in achtem Rennen

Bei den Frauen feierte Top-Favoritin Sandra Naeslund aus Schweden ihren siebten Sieg im achten Saison-Einzel-Rennen. Rang zwei ging an Marielle Thompson aus Kanada vor der Schweizerin Fanny Smith. Die einzigen deutschen Starterinnen Daniela Maier und Johanna Holzmann schieden im Viertelfinale aus. Maier wurde letztlich Neunte, Holzmann 16.

Viertelfinale: Müller wird abgeräumt

Bei den Männern hatte Tobias Müller einen Tag nach seinem dritten Rang in seinem Viertelfinale Pech, als er noch im oberen Teil des Rennens abgeräumt wurde. Er wurde letztlich auf Rang 14 gesetzt. Niklas Bachsleitner, Daniel Bohnaker und Tim Hronek schieden bereits im Achtelfinale aus und wurden 22., 26. und 28.

Vorletzter Weltcup vor Olympia

Im kanadischen Nakiska fand am Wochenende der vorletzte Weltcup vor den Olympischen Spielen in Peking statt. Die Olympia-Generalprobe geht kommende Woche (21.-23.01.2022) im schwedischen Idre Fjäll über die Bühne.