Skicrosser Bachsleitner feiert ersten Podestplatz

Reece Howden und Niklas Bachsleitner mitten im Sprung

Ski Freestyle

Skicrosser Bachsleitner feiert ersten Podestplatz

Beim Skicross im schwedischen Idre Fjäll hat Niklas Bachsleitner seinen ersten Podestplatz eingefahren. Der Sieg ging an den Kanadier Reece Howden. Bei den Frauen gab es einen französischen Doppelerfolg.

Niklas Bachsleitner hat es im schwedischen Idre Fäll bis ins große Finale geschafft und ist zum ersten mal in seiner Karriere aufs Podest gefahren. Nur ein Jahr nach seinem zweiten Kreuzbandriss im rechten Knie erreichte der 24-jährige Partenkirchner ein Weltcup-Finale.

"Ich bin auf jeden Fall mehr als happy", sagte Bachsleitner nach Platz drei, "ich hatte vom ersten Lauf ein super Gefühl."

Fotofinish im Finale

Im Finale verpasste er in einem packenden Fotofinish den ersten Sieg seiner bewegten Karriere nur um 0,16 Sekunden. Den Sieg holte sich der Kanadier Reece Howden. Platz zwei ging an den Schweizer Jonas Lenherr.

Bachsleitners Teamkollegen Ferdinand Dorsch und Tobias Müller waren nach dem Viertelfinale aus dem Rennen.

Wilmsmann im Achtelfinale gestoppt

Florian Wilmsmann aus Holzkirchen in Oberbayern hatte es am Mittwoch (20.1.21) noch in das kleine Finale geschafft und wurde Achter. Zuvor war er in Val Thorens noch Dritter und Fünfter geworden. Am Samstag schied er wie Teamkollege Cornel Renn bereits im Achtelfinale aus. Für Tim Hronek war schon in der Qualifikation Schluss gewesen.

Keine DSV-Athletin am Start

Bei den Frauen war keine Deutsche am Start, nachdem sich Daniela Maier im Training das Kreuzband gerissen hatte und die Saison vorzeitig beenden musste. Der Sieg ging an die Französin Alizee Baron vor ihrer Teamkollegin Marielle Sabbatel Berger. Dritte wurde die Amerikanerin Fanny Smith.

mla/sid | Stand: 23.01.2021, 14:24

Darstellung: