Big-Air-Wettbewerbe abgesagt und ersatzlos gestrichen

Nadja Flemming

WM in Park City

Big-Air-Wettbewerbe abgesagt und ersatzlos gestrichen

Wegen schlechter Wetterprognosen sind bei den Weltmeisterschaften in Park City/Utah die Big-Air-Wettbewerbe der Snowboarder abgesagt und ersatzlos gestrichen worden. Damit fällt für die einzige deutsche Starterin Nadja Flemming der erste von zwei Wettbewerben aus.

Die Entscheidung gab das Organisationskomitee in der Nacht zu Mittwoch bekannt. "In den nächsten 24 Stunden wird in Park City eine enorme Menge Schnee fallen, die Temperaturen sinken schnell", sagte OK-Chef Calum Clark: "Deshalb mussten wir die härteste Entscheidung treffen. Wir haben uns jedes Detail und jede Option angeschaut, dann aber einstimmig entschieden, dass die Sicherheit der Athleten das Wichtigste ist."

Betroffen von der Absage ist auch Nadja Flemming vom WSV Röhrmoos. Die 23-Jährige will bei ihrer zweiten WM-Teilnahme am Sonntag auch im Slopestyle antreten, gehört aber nicht zu den Favoritinnen. Bei der WM-Generalprobe auf der Seiser Alm Ende Januar hatte die Oberbayerin mit ihrem ersten Finaleinzug und Platz sechs ihr bislang bestes Weltcup-Ergebnis eingefahren.

Freeski-Wettbewerb verschoben

Das Slopestyle-Finale der Freeskier wurde um drei Stunden nach hinten verschoben und findet nun am Mittwoch ab 22.00 Uhr (MEZ) statt.

dpa/red | Stand: 06.02.2019, 10:14

Darstellung: