Doping-Skandal: Eisschnelllauf-Trainer entlassen

Robert Lehmann-Dolle

"Operation Aderlass"

Doping-Skandal: Eisschnelllauf-Trainer entlassen

Der mutmaßlich in den Blutdoping-Skandal um den Erfurter Sportarzt Mark S. verwickelte Eisschnelllauf-Trainer Robert Lehmann-Dolle ist seinen Job am Olympiastützpunkt Berlin los. Er wurde entlassen.

Offensichtlich haben nun die Ermittlungen der Nationalen Anti-Doping-Agentur NADA Verstöße gegen die Anti-Doping-Bestimmungen belegt, die eine Weiterbeschäftigung des Thüringers nicht mehr rechtfertigen. Die ARD-Doping-Redaktion hatte im Januar berichtet, dass ein Eisschnellläufer in die "Operation Aderlass" verwickelt sein soll.

Im Mai hatte die NADA dann mitgeteilt, dass gegen den 35 Jahre alten Erfurter ein sportrechtliches Disziplinarverfahren vor dem Deutschen Sportschiedsgericht eingeleitet wurde. Dabei war erstmals der Name von Lehmann-Dolle öffentlich bestätigt worden.

OSP bestätigt Kündigung

Seit Mittwoch (13.11.2019) ist klar, dass er sich einen neuen Job suchen muss. "Der Olympiastützpunkt Berlin (OSP) bestätigte, dass das Arbeitsverhältnis mit seinem Trainer Robert Lehmann-Dolle durch Kündigung beendet wurde", teilte OSP-Leiter Harry Bähr mit. Aufgrund des laufenden Verfahrens vor dem Arbeitsgericht würden vom OSP Berlin zum Sachverhalt keine weiteren Informationen gegeben, heißt es.

Am Wochenende hatte DESG-Sportdirektor Matthias Kulik am Rande der deutschen Meisterschaften die Kündigung aus „arbeitsrechtlichen Gründen“ noch nicht offiziell bestätigen wollen. Lehmann-Dolle weilte zu den Meisterschaften gleichfalls in Inzell, wollte dort zu seiner Situation aber nichts sagen. Mittelstreckler Lehmann nahm als aktiver Eisschnelllauf 2006, 2010 und 2014 an Olympischen Winterspielen teil. Nach seiner aktiven Zeit betreute Lehmann-Dolle die hoffnungsvollsten Nachwuchsläufer der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft DESG am Stützpunkt Berlin.

 21 Sportler unter Verdacht

Insgesamt sollen mindestens 21 Sportler aus acht Nationen bei Sportmediziner Mark S. Blutdoping praktiziert haben. Auslöser der staatsanwaltlichen Ermittlungen war der Film "Die Gier nach Gold" der ARD.

Geheimsache Doping: Die Gier nach Gold – Der Weg in die Dopingfalle Sportschau 17.01.2019 45:21 Min. Verfügbar bis 17.01.2020 Das Erste

dpa | Stand: 13.11.2019, 12:59

Darstellung: