Sinizina/Kazalapow tanzen zu Gold - deutsches Paar sichert Olympia-Ticket

Die Kür des deutschen Paares beim Eistanzen Sportschau 27.03.2021 07:49 Min. Verfügbar bis 27.03.2022 Das Erste

WM in Stockholm

Sinizina/Kazalapow tanzen zu Gold - deutsches Paar sichert Olympia-Ticket

Katharina Müller und Tim Dieck haben bei der Eiskunstlauf-WM dem deutschen Team einen weiteren Olympia-Startplatz gesichert. Der Sieg ging an Russland.

Dafür reichte dem deutschen Duo aus Gütersloh und Dortmund bei ihrem WM-Debüt der 18. Platz in der Gesamtwertung mit 168,33 Punkten. "Wir sind souverän und kontrolliert gelaufen", sagte Müller erfreut nach der Kür.

Damit werden die deutschen Eiskunstläufer bei den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking auf jeden Fall in drei der vier Disziplinen antreten. Zuvor hatten die Berliner Paarläufer Annika Hocke/Robert Kunkel und im Damen-Einzel die Essenerin Nicole Schott die Olympia-Tickets für ihre Disziplinen gebucht.

WM-Titel geht nach Russland

Nur Paul Fentz war bei den Herren vorzeitig ausgeschieden. Der Berliner hat aber die Chance, bei der Nebelhorn Trophy im Herbst in Oberstdorf das Olympia-Ticket noch zu sichern.

Die russischen Europameister Viktoria Sinizina/Nikita Kazalapow gewannen ihren ersten WM-Titel im Eistanz mit 221,17 Punkten. Auf den zweiten Platz kamen Madison Hubbell/Zachary Donohue aus den USA mit 214,71 Punkten. Knapp auf den Bronze-Rang verwiesen wurden die Kanadier Piper Gilles/Paul Poirier mit 214,35 Punkten. Sie holten bei ihrem siebten WM-Start aber die erste Medaille.

Die Kür des Sieger-Paares beim Eistanzen Sportschau 27.03.2021 07:05 Min. Verfügbar bis 27.03.2022 Das Erste

sid | Stand: 27.03.2021, 20:40

Darstellung: