Deutscher Doppelsieg beim Zweierbob-Weltcup in St. Moritz

Deutscher Doppelsieg beim Zweierbob-Weltcup in St. Moritz Sportschau 16.01.2021 00:31 Min. Verfügbar bis 16.01.2022 Das Erste

Zweierbob-Weltcup in St. Moritz

Deutscher Doppelsieg beim Zweierbob-Weltcup in St. Moritz

Es bleibt dabei: Francesco Friedrich ist im Zweierbob aktuell nicht zu schlagen. Dahinter überzeugen auch die anderen deutschen Bobs.

Francesco Friedrich gewinnt auch in St. Moriz und holt mit Anschieber Alexander Schüller seinen 35. Weltcup-Sieg im Zweierbob. Dahinter darf sich Teamkollege Johannes Lochner über Rang zwei freuen (+ 0,45). Er kam auf der Schweizer Bahn gut zurecht und lag am Ende satte 0,47 Sekunden vor Rang drei.

Den deutschen Dreifachsieg verhinderte der Kanadier Justin Kripps. Trotz deutlichem Rutscher beim Übergang aus der Startspur in die erste Kurve sicherte er mit einer starken Fahrt im Anschluss 0.05 Sekunden auf Peter Hannighofer ins Ziel.

Friedrich/Schüller mit Startrekord im ersten Lauf

Der zweimalige Olympiasieger Francesco Friedrich hatte in St. Moritz schon nach dem ersten Durchgang beste Chancen. Der 30-jährige Sachse führte gemeinsam mit Anschieber Alexander Schüller die Konkurrenz an - mit neuem Startrekord (5,04 Sekunden) steuerte Friedrich den Schlitten in 1:06,27 Minuten ins Tal.

Bobsport - der Zweierbob der Männer in St. Moritz, in voller Länge Sportschau 16.01.2021 18:19 Min. Verfügbar bis 16.01.2022 Das Erste

Auf der Schweizer Olympiabahn könnte es sogar einen deutschen Doppelsieg geben: mit 0,19 Sekunden Rückstand liegt das Duo Johannes Lochner/Florian Bauer (Königssee) auf Rang zwei.

Auch Hannighofer nach erstem Lauf in Podestnähe

Zwischenzeitlich Dritter war 2018-Olympiasieger Justin Kripps mit Anschieber Cam Stones, die beiden Kanadier hatten einen Rückstand von 0,39 Sekunden auf Friedrich/Schüller. Dabei lag der dritte deutsche Bob schon in Lauerstellung: Das Thüringer Duo Hans Peter Hannighofer und Marcel Kornhardt hatte nach dem ersten Lauf 0,45 Sekunden Rückstand auf die Spitze und sechs Hundertstelsekunden Rückstand auf das Podest.

red | Stand: 16.01.2021, 10:24

Darstellung: