Friedrich gewinnt auch Viererbob-Weltcup

Friedrich bleibt im Viererbob vor Lochner Sportschau 27.01.2019 02:27 Min. Verfügbar bis 27.01.2020 Das Erste

Weltcup in St. Moritz

Friedrich gewinnt auch Viererbob-Weltcup

Nach dem Zweierbob-Rennen hat Doppel-Olympiasieger Francesco Friedrich in St. Moritz auch den Viererbob-Weltcup gewonnen. Mit seiner Crew Candy Bauer, Martin Grothkopp und Alexander Schüller setzte er sich auf der Natureisbahn mit zwei Startbestzeiten und Streckenbestzeit durch.

Friedrich (Oberbärenburg) benötigte 2:10,48 Minuten für zwei Läufe und hatte 0,51 Sekunden Vorsprung auf Johannes Lochner (Stuttgart). Dritter wurde der Lette Oskars Kibermanis (+0,53). Der erstmals nach seiner Muskelverletzung wieder gestartete Nico Walther kam auf Rang sechs.

"Hier ein perfektes Wochenende hinzulegen, ist einfach unglaublich. Jetzt können wir ein paar Tage genießen, und dann geht es noch einmal richtig los", sagte Friedrich nach seinem vierten Vierer-Sieg der laufenden Saison. Vierer-Weltmeister Lochner sah einen "verdienten Sieger" in seinem Teamkollegen: "Wir konnten im zweiten Durchgang leider nicht mehr angreifen." Schon im Zweierbob musste sich Lochner Seriensieger Friedrich geschlagen geben.

Nur deutsche Siege bei den Männern in dieser Saison

Wettbewerbsübergreifend haben die Piloten des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland (BSD) in der laufenden Saison bisher alle Rennen gewonnen. Die bis zu diesem Wochenende ungeschlagenen Frauen-Bobs eroberten in St. Moritz dagegen erstmals nicht Platz eins: Es gewann US-Weltmeisterin Elana Meyers Taylor.

Thema in: MDR aktuell am 27.01.19, 19.30 Uhr

fth/sid | Stand: 27.01.2019, 13:32

Darstellung: