René Spies benennt deutsches Bob-Weltcup-Team

René Spies (Bob-Bundestrainer)

Dreieinhalb Wochen vor erstem Bob-Weltcup

René Spies benennt deutsches Bob-Weltcup-Team

Bob-Bundestrainer René Spies hat sich entschieden. Mit drei Piloten und drei Pilotinnen will er den Weltcup bestreiten. Beim Auftakt in drei Wochen fehlt aber ein Weltmeister.

Spies nominierte dreieinhalb Wochen vor dem Saison-Auftakt im lettischen Sigulda (7. bis 9. Dezember) seinen Weltcup-Kader.

Männer: Friedrich, Walther, Lochner

Doppelolympiasieger Francesco Friedrich

Doppelolympiasieger Francesco Friedrich

Neben dem bereits zuvor gesetzten Doppel-Olympiasieger Francesco Friedrich werden der Olympia-Zweite Nico Walther (beide Oberbärenburg) sowie der dreifache Weltmeister Johannes Lochner (Stuttgart) zur deutschen Mannschaft gehören, beim Start in Lettland wird der derzeit noch angeschlagene Lochner jedoch durch Christoph Hafer (Bad Feilnbach) ersetzt. Das ergaben die Selektionsrennen in Altenberg und Winterberg.

"Wenn alles normal läuft, wird Johannes ab dem zweiten Weltcup in Winterberg wieder fest im Team sein", sagte Spies am Dienstag (13.11. 2018) im hessischen Allendorf. Der 28-Jährige hatte die letzten Ausscheidungsrennen in Altenberg verletzungsbedingt verpasst. Zum bevorstehenden Lehrgang im kanadischen Whistler, wo im März die WM stattfindet, werden alle vier Piloten mitreisen.

Frauen: Jamanka, Schneider, Köhler

Im Zweierbob der Frauen gehören Olympiasiegerin Mariama Jamanka (Oberhof), Olympia-Teilnehmerin Stephanie Schneider (Oberbärenburg) und Anna Köhler (Winterberg) zum Weltcup-Team. Jamanka hatte den Platz in der Nationalmannschaft nach ihrem Triumph in Pyeongchang im vergangenen Winter sicher.

Stand: 13.11.2018, 18:25

Darstellung: