Bobteam Friedrich nach Extra-Erholung WM-Favorit

Bob- und Skeleton-WM in Altenberg

Bobteam Friedrich nach Extra-Erholung WM-Favorit

Ab Freitag (21.02.2020) werden im sächsischen Altenberg die Bob- und Skeleton-Weltmeister ermittelt. Favorit Francesco Friedrich reist mit mehr Erholung und Selbstvertrauen an. Zuletzt war Altenberg 2008 WM-Austragungsort.

Friedrich mit einem Tag mehr Pause

Er hat vor dem Saison-Höhepunkt seine Kräfte geschont: Der Oberbärenburger Francesco Friedrich hatte nach dem vorzeitigen Gewinn des Gesamtweltcups im kleinen Schlitten den EM-Titel sausen gelassen. Der Doppelweltmeister von 2019 gönnte sich für sein Ziel Titelverteidigung einen Tag mehr Erholung. Friedrich und Thorsten Margis hatten in Sigulda einen neuen Bahnrekord aufgestellt und dürfte mit Selbstvertrauen in die WM gehen.

Dort geht es um den WM-Titelrekord, den Bundestrainer René Spies Bob-Pilot Friedrich durchaus zutraut: "Das ist schon ein Ziel, das er erreichen möchte. Diesen Rekord will er unbedingt haben." Mit bisher neun WM-Titeln teilt sich der 29-Jährige die Bestmarke mit dem Italiener Eugenio Monti, der seine neun WM-Triumphe zwischen 1957 und 1966 eingefahren hatte.

Bei den Frauen startet Mariama Jamanka nach dem Triumph 2019 in Whistler als Titelverteidigerin. Mehr als eine Sekunde hatte sie mit Anschieberin Annika Drazek auf die Vize-Weltmeisterin Stephanie Schneider (mit Ann-Christin Strack) herausgefahren. Gesamtweltcup-Siegerin Stephanie Schneider könnte ihr die Goldmedaille streitig machen.

Deutsches Siegerpodest 2019 - Dukurs Favorit bei den Männern

Das geht nicht zu toppen: Bei der Skeleton-WM vor einem Jahr standen mit Tina Hermann, Jacqueline Lölling und Sophia Griebel drei deutsche Athletinnen auf dem Siegerpodest. Doch zuletzt Enttäuschten die deutschen Skeleton-Frauen bei der WM. Griebel fuhr im EM-Rennen im lettischen Sigulda beim Sieg der Russin Jelena Nikitina als beste deutsche Pilotin auf Rang sieben. Die Olympia-Zweite und Gesamtweltcup-Führende Lölling blieb als Achte hinter den Erwartungen zurück. Weltmeisterin Hermann, der ein Fahrfehler unterlaufen war, fief auf Rang 15 zurück.

Jacqueline Lölling jubelt nach ihrem 2. Lauf beim Weltcup in Innsbruck (17.01.2020)

Jacqueline Lölling hat den Gesamtweltcup gewonnen

Die deutschen Skeleton-Männer blieben in Whistler ohne Medaille. Christopher Grotheer, der dieses Jahr nicht startet, hatten vier Zehntelsekunden für Bronze gefehlt. Die Favoriten sind der Gesamtweltcup-Sieger Martins Dukurs aus Lettland und der Russe Alexander Tretiakow. Von den deutschen Startern haben am ehesten Felix Keisinger, der jüngst mit EM-Bronze überraschte, und Alexander Gassner Medaillenchancen.

Felix Keisinger mit seiner Bronzemedaille

Gewann nach einem starken 2. Lauf noch EM-Bronze: Felix Keisinger

Zeitplan Bob-WM 2020 in Altenberg
Fr., 21.02., 14/15.30 UhrZweier-Bob Frauen, 1. und 2. DurchgangLivestream
Sa., 22.02., 11.30/13 UhrZweier-Bob Männer, 1. und 2. DurchgangLivestream
Sa., 22.02., 15:30/17 UhrZweier-Bob Frauen, 3. und 4. Durchgang
So., 23.02., 14.30/16 UhrZweier-Bob Männer, 3. und 4. Durchgang
Sa., 29.02., 13.30 UhrVierer-Bob, 1. und 2. Durchgang
So., 01.03., 13 UhrVierer-Bob, 3. und 4. Durchgang
Zeitplan Skeleton-WM 2020 in Altenberg
Do., 27.02., 10 UhrSkeleton Männer, 1. und 2. Durchgang
Fr., 28.02., 9.30 UhrSkeleton Frauen , 1. und 2. Durchgang
Fr., 28.02.,13 UhrSkeleton Männer, 3. und 4. Durchgang
Sa., 29.02., 9.30 UhrSkeleton Frauen, 3. und 4. Durchgang

mkö | Stand: 19.02.2020, 14:00

Darstellung: