Hofer mit perfekter Leistung zum zweiten Weltcupsieg

Biathlon-Sprint der Männer in Östersund - die Zusammenfassung Sportschau 19.03.2021 01:08 Min. Verfügbar bis 19.03.2022 Das Erste

Weltcup in Östersund

Hofer mit perfekter Leistung zum zweiten Weltcupsieg

Lukas Hofer hat in Östersund den zweiten Einzelsieg seiner Karriere geholt. Der Kampf um den Gesamtweltcup bleibt weiter eng. Bester Deutscher war Roman Rees.

Lukas Hofer hat dank einer dominanten Leistung beim Schießen und im Laufen seinen zweiten Einzelsieg im Weltcup gefeiert. Beim Sprint über 10 Kilometer war der Italiener am Freitag (19.03.2021) vier Sekunden schneller als der Zweitplatzierte Sebastian Samuelsson aus Schweden. Dritter wurde Tarjei Bö (Norwegen). Bei den enttäuschenden deutschen Biathleten war Roman Rees der Lichtblick.

Gesamtweltcup: Laegreid verkürzt auf Bö

Der Kampf um das Gelbe Trikot bleibt derweil spannend. Durch seinen sechsten Rang beim Sprint in Östersund hat Sturla Holm Laegreid den Rückstand auf seinen norwegischen Teamkameraden Johannes Thingnes Bö wieder etwas verkürzen können. Bö, der Gesamtsieger der vergangenen beiden Jahre, bekam bei der Startnummer-Auslosung die eins und eröffnete somit das Rennen.

Doch zwei Fahrkarten liegend setzten den Sprintweltcup-Gewinner direkt unter Druck. Dank fünf Treffern beim zweiten Schießen sowie der drittschnellsten Laufzeit hielt er den Rückstand auf den fehlerfreien Laegreid in Grenzen und lag im Ziel nur eine Position hinter seinem ärgsten Kontrahenten.

Rees bleibt als einziger Deutscher fehlerfrei

Der Großteil des deutschen Teams erlebte einen enttäuschenden Nachmittag in Schweden. Bester Skijäger des DSV war Roman Rees, der zwar alle Scheiben abräumen konnte, aber auf der Strecke eine knappe Minute verlor. Damit schaffte er es gerade noch unter die besten zehn Sprinter.

"Ich habe mir beim Schießen etwas Zeit genommen. Ich wollte im letzten Sprint der Saison unbedingt noch einmal null schießen. Ich habe mich auch auf der Strecke sehr wohl gefühlt, der lange Anstieg kommt meiner Technik etwas zugute. Und wir hatten heute auch richtig gutes Skimaterial. Es war richtig gut", freute sich der 28-Jährige über seine Leistung.

Biathlon-Sprint der Männer in Östersund - die Analyse Sportschau 19.03.2021 05:52 Min. Verfügbar bis 19.03.2022 Das Erste

Lesser und Doll nicht in den Top 30

Für Erik Lesser waren die Topplätze nach zwei Schießfehlern im Liegendanschlag bereits außer Reichweite. Er hatte im Ziel einen Rückstand von 1:30,5 Minuten (33.). Zwei Plätze vor ihm reihte sich Benedikt Doll mit drei Fehlern ein. Philipp Nawrath, der Anfang März in Nove Mesto den Staffel-Sieg für die deutschen Männer nach Hause brachte, wurde mit drei Fehlern 42.

"Ich habe mir liegend selbst ein Bein gestellt. Auf der Strecke reicht es momentan nicht zu mehr. Zumindest habe ich das Rennen stehend nicht noch weggeworfen und so noch eine Chance, im Verfolger ein vernünftiges Rennen zu zeigen", lautete das Fazit von Lesser.

Kühn trifft nur zwei Scheiben

Debütant Justus Strelow konnte mit nur einem Fehler überzeugen und hat sich als 37. (+1:52,6 Minuten) auch für den Verfolger am Samstag qualifiziert. Der zweite Neuling David Zobel wird dort ebenfalls dabei sein (2 Fehler/2:07,6 min).

Ein Debakel am Schießstand erlebte wieder mal Johannes Kühn. In beiden Einlagen leistete er sich je vier Fehler, lief somit insgesamt 1,2 Kilometer zusätzlich und wurde 93. von 100 Läufern.

Philipp Horn war nach seinen vier Fehlern und Rang 74 vollkommen geknickt: "Ich hatte mir ein besseres Saisonende gewünscht, gerade nach der letzten Woche, wo ich extrem enttäuscht war. Aber ich habe mich dann noch einmal aufgerafft, hart an mir gearbeitet und noch einmal einiges probiert. Nur um dann jetzt wieder enttäuscht zu werden. Ganz ehrlich: Ich habe gerade überhaupt keinen Bock mehr und freue mich einfach nur auf zu Hause und ein paar Tage, wo ich mal nicht an Biathlon denken kann."

Biathlon-Weltcup in Östersund - der Sprint der Männer in voller Länge Sportschau 19.03.2021 01:17:30 Std. Verfügbar bis 19.03.2022 Das Erste

Die Karriere von Arnd Peiffer - erfolgreich, dramatisch und bewegend Sportschau 19.03.2021 04:34 Min. Verfügbar bis 19.03.2022 Das Erste

rho | Stand: 19.03.2021, 16:35

Biathlon | Weltcupstand Herren

NameP
1.Johannes Thingnes Bö1052
2.Sturla Holm Laegreid1039
3.Quentin Fillon Maillet930
4.Tarjei Bö893
5.Johannes Dale843

Biathlon | Weltcupstand Damen

NameP
1.Tiril Eckhoff1152
2.Marte Olsbu Röiseland963
3.Franziska Preuß840
4.Hanna Öberg826
5.Dorothea Wierer821

Wintersport im TV

Heute
Sa.
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Darstellung: