Peiffer durchbricht im Massenstart die norwegische Phalanx

Biathlon-Massenstart der Männer in Hochfilzen - die Zusammenfassung Sportschau 20.12.2020 06:24 Min. Verfügbar bis 20.12.2021 Das Erste

Weltcup in Hochfilzen

Peiffer durchbricht im Massenstart die norwegische Phalanx

Dank einer blitzsauberen Schießleistung und eines taktisch klugen Laufs hat sich Arnd Peiffer den Sieg beim Massenstart in Hochfilzen gesichert. Damit kam der Sieger erstmals in dieser Woche nicht aus Norwegen.

Arnd Peiffer heißt der Sieger des letzten Männer-Wettkampfes in der zweiten Weltcup-Woche in Hochfilzen. Mit 20 Treffern bei 20 Schüssen legte er den Grundstein für seinen ersten Sieg im Massenstart überhaupt. Er war einer von zwei fehlerfreien Schützen im 30 Mann fasenden Feld. Martin Ponsiluoma aus Schweden wurde knapp geschlagen Zweiter (+1,3 Sekunden/1 Fehler). Den dritten Rang sicherte sich Tarjei Bö aus Norwegen (+9,3 sek/1). Benedikt Doll verpasst das Podest nach einem Schießfehler als Vierter um knapp zwei Sekunden. Erik Lesser wurde nach zwei Fehlschüssen mit knapp einer Minute Rückstand 17.

Peiffer: "Hätte nicht geglaubt, dass ich das noch einmal in meiner Karriere schaffe"

"Meine Vorbereitung auf diese Wochenende war etwas holprig", begann Peiffer sein Siegerinterview und nahm damit Bezug auf die Pause, die er noch in der Vorwoche aus privaten Gründen einlegen musste. "Auch im Verfolger habe ich mich nicht so gut gefühlt. Heute hat aber alles gepasst, die Skier waren richtig gut. Beim Schießen hatte ich beim letzten Schießen etwas Glück, der zweite Schuss war knapp hoch. Es muss alles passen, um vorne mitkämpfen zu können. Heute hat es geklappt. Daher freut es mich, weil es mein ersten Sieg im Massenstart gereicht hat. Daran habe ich nicht unbedingt mehr geglaubt, dass ich das noch einmal in meiner Karriere schaffe."

Arnd Peiffer: "Heute hat alles gepasst." Sportschau 20.12.2020 03:41 Min. Verfügbar bis 20.12.2021 Das Erste

Spitzengruppe bleibt zusammen

Wie beim Massenstart üblich kam das Feld geschlossen zum ersten Schießen. Etwas mehr als die Hälfte des Feldes blieb fehlerfrei, neben den favorisierten Norwegern auch Erik Lesser und Arnd Peiffer. Benedikt Doll setzte gleich den ersten Schuss daneben und musste in die Strafrunde. Er reihte sich zunächst mit 26,5 Sekunden Rückstand auf Rang 22 ein. So bildeten sich zunächst zwei größere Gruppen, die sich auf den drei Kilometer langen Weg zur nächsten Schießeinlage machten.

Lesser muss in die Runde

Erik Lesser, einer der schnellsten Schützen im Feld, begann dort wieder stark mit zwei schnellen Treffern, verfehlte aber den nächsten. So blieb zunächst Peiffer als einziger der drei DSV-Starter in der Führungsgruppe um Sprint- und Verfolgunssieger Sturla Holm Laegreid und die Bö-Brüder. Benedikt Doll reihte sich nach fünf gefallenen Scheiben gemeinsam mit Lesser rund 20 Sekunden dahinter ein. Aber besonders Doll machte Druck auf die Spitze und ließen den Rückstand auf der folgenden Runde um einige Sekunden schmelzen.

Peiffer hält den Kontakt

Während sich Johannes Thingnes Bö, Tarjei Bö und Emilien Jacquelin beim ersten Stehendanschlag einen Fehler erlaubten, blieben Peiffer und Laegreid fehlerfrei und setzten sich gemeinsam mit dem Schweden Martin Ponsiluoma ganz nach vorne. Auch Doll blieb fehlerfrei und war zunächst Fünfter (+13,7 sek), gefolgt vom Lesser, der ebenfalls alle fünf Versuche traf. Johannes Thingnes Bö zeigte in der Loipe eine unglaubliche Leistung und lief nach knapp der Hälfte der Runde seinen 20-Sekunden-Rückstand zu.

Biathlon - 15km-Massenstart der Männer in Hochfilzen in voller Länge Sportschau 20.12.2020 40:32 Min. Verfügbar bis 20.12.2021 Das Erste

Vierte Null von Peiffer

Doch Bö musste seinem hohen Tempo Tribut zollen, schoss zwei Fehler und verabschiedete sich endgültig aus dem Kampf um den Sieg. Auch Laegreid und Lesser mussten einmal in die Runde. So blieben an der Spitze Peiffer, Jacquelin und Ponsiluoma übrig. Mit etwas Abstand folgten Doll und Tarjei Bö. Der Franzose, der mit zwei Fehlern an die Spitze gelaufen war, konnte aber nicht mehr mithalten und musste abreisen lassen. Somit blieb ein Zweikampf zwischen Ponsiluoma und dem Sprint-Olympiasieger, der in der letzten schwierigen Rechtskurve mit einem klasse Manöver am Schweden vorbeizog, sich die entscheidenden Meter Vorsprung ergatterte und so den Sieg sicherte.

Doll bremst für Peiffer

Auch wenn es für Benedikt Doll nicht für das Podest reichte, war er mit seiner Leistung zufrieden und verriet ein taktisches Manöver, dass Peiffer im Kampf um den Sieg noch etwas Luft verschafft: "Am langen Anstieg habe ich etwas langsamer gemacht und die anderen ausgebremst." So musste sich sein Teamkollege an der Spitze nur mit einem Kontrahenten beschäftigen. Nach der harschen Material-Kritik in der Vorwoche zeigte sich der Ex-Weltmeister auch in diesem Punkt versöhnt: "Die Skier waren heute ausgezeichnet. Vor allem am Berg war ich sehr, sehr zufrieden. Da läuft man dann auch ganz anders mit."

Biathlon - die Siegerehrung vom 15-km-Massenstart der Männer in Hochfilzen Sportschau 20.12.2020 01:29 Min. Verfügbar bis 20.12.2021 Das Erste

Biathlon - 15km-Massenstart der Männer in Hochfilzen in der Analyse Sportschau 20.12.2020 07:38 Min. Verfügbar bis 20.12.2021 Das Erste

Stand: 20.12.2020, 12:50

Biathlon | Weltcupstand Herren

NameP
1.Johannes Thingnes Bö1052
2.Sturla Holm Laegreid1039
3.Quentin Fillon Maillet930
4.Tarjei Bö893
5.Johannes Dale843

Biathlon | Weltcupstand Damen

NameP
1.Tiril Eckhoff1152
2.Marte Olsbu Röiseland963
3.Franziska Preuß840
4.Hanna Öberg826
5.Dorothea Wierer821

Wintersport im TV

Heute
Sa.
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Darstellung: