Deutschland verpasst Podium bei Schempps Staffel-Comeback

Simon Schempp in Nove Mesto

Weltcup in Nove Mesto

Deutschland verpasst Podium bei Schempps Staffel-Comeback

Beim letzten Staffelrennen der Saison war Topfavorit Norwegen einmal mehr eine Klasse für sich. Das deutsche Quartett enttäuschte hingegen und verpasste einen Platz unter den besten drei. Startläufer Simon Schempp hatte nach dem Rennen dennoch Grund zur Freude.

Topfavorit Norwegen hat sich am Samstag (07.03.2020) nach einer bärenstarken Leistung beim 4x7,5-Kilometer-Staffelrennen im tschechischen Nove Mesto souverän gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Schlussläufer Johannes Thingnes Bö ging nach dem achten Schießen mit mehr als einer Minute Vorsprung auf die Strecke und brachte die letzten Kilometer im "Trainingsmodus" über die Bühne. Platz zwei ging an die Staffel aus der Ukraine (+38,2 Sekunden), die das Rennen vor dem schwedischen Quartett (+43,3) beendete.

DSV mit schwachen Schießleistungen

Das Team des Deutschen Skiverbands (DSV) kam in der Besetzung Simon Schempp, Philipp Horn, Arnd Peiffer und Benedikt Doll nicht über Platz fünf (+57,2) hinaus. Vor allem die Leistungen am Schießstand stimmten nicht, denn am Ende standen zehn Nachlader und eine Strafrunde zu Buche. "Insgesamt sind wir nicht zufrieden, wir haben am Schießstand zu viel hergeschenkt. Da müssen wir mit uns hart ins Gericht gehen", sagte Sprint-Olympiasieger Peiffer im ZDF.

Biathlon - Platz drei und fünf für deutsche Staffeln Sportschau 07.03.2020 01:42 Min. Verfügbar bis 07.03.2021 Das Erste

Schempp mit starkem Staffel-Comaback

Startläufer Schempp, der überraschend ins Team gerückt war, war dennoch nicht unzufrieden nach einem persönlich starken Rennen. Er habe sich über die Nominierung von Bundestrainer Mark Kirchner gefreut. Aber die Anspannung sei enorm gewesen: "Ich war extrem aufgeregt. Wenn die Routine fehlt, kam es mir vor, wie bei meinen ersten Staffeln vor zehn Jahren. Stehend war ich sehr aufgeregt", so Schempp im ZDF. Insgesamt benötigte er zwei Nachlader.

Am Sonntag (08.03.2020) bestreiten die Biathleten im Herzen Tschechiens noch die beiden Massenstart-Rennen (11.45/13.45 Uhr). Sofern die Ausbreitung des Coronavirus zu keiner Absage führt, finden in den kommenden zwei Wochen in Kontiolahti und Oslo die letzten Weltcups der Saison statt.

Thema in: DLF Sport aktuell, 07.03.2020, 22.50 Uhr

ten | Stand: 07.03.2020, 18:30

Darstellung: