Simon Schempp ballert sich auf Platz zwei

Simon Schempp

Biathlon-IBU-Cup in Martell

Simon Schempp ballert sich auf Platz zwei

Während WM-Ersatzmann Erik Lesser beim Biathlon-Supersprint im zweitklassigen IBU-Cup das Finale der besten 30 klar verpasst hat, zeigte Simon Schempp eine ansteigende Form.

Der 31 Jahre alte Ex-Weltmeister belegte im italienischen Martell den zweiten Platz, zeigte besonders am Schießstand alte Qualitäten, wo er vier Mal fehlerfrei blieb. Insgesamt wurden fünf Kilometer gelaufen, eine Strafrunde ist nur 75 Meter lang. Wegen Formschwäche war Schempp  aus dem deutschen Weltcup-Team herausgenommen worden.

Den Sieg sicherte sich der Norweger Vebjörn Sörum. Lucas Fratscher belegte den fünften Platz. Erik Lesser war nach drei Schießfehlern in der Qualifikation als 39. ausgeschieden. Der Thüringer ist als Ersatzmann für die WM in Antholz nominiert worden.

Hammerschmidt mit fünf Fahrkarten

Bei den Frauen landete Maren Hammerschmidt nach guter Qualifikation im Finale mit fünf Schießfehlern nur auf dem 28. Platz. Hier siegte Ingela Andersson aus Schweden. Stephanie Scherer und Sophia Schneider kamen auf den Plätzen fünf und sechs ein.

EM findet in Weißrussland statt

Für die in zwei Wochen beginnende Biathlon-Europameisterschaft muss sich Schempp auf einen neuen Austragungsort einstellen. Wegen der warmen Wetterbedingungen wurden die Titelkämpfe vom estnischen Otepää ins weißrussische Minsk-Raubitschy verlegt. Das teilte die Internationale Biathlon-Union mit.

dpa/red | Stand: 13.02.2020, 16:57

Darstellung: