Erkältungswelle erwischt auch die Biathleten

Erik Lesser beim Training in Oberhof

Weltcup in Oberhof

Erkältungswelle erwischt auch die Biathleten

Der Biathlon-Weltcup kommt in den Thüringer Wald. In Oberhof kehren die Ski-Jäger am Donnerstag (10.1.2019) aus der Weihnachtspause zurück. Ob die Deutschen beim Heimrennen in Bestbesetzung starten können, ist noch offen. Eine Erkältungswelle erwischte auch die DSV-Athleten.

Die deutschen Biathlon-Männer kamen mit Ausnahme von Erik Lesser fit und gesund über die Weihnachtstage. Anders sah das bei den deutschen Frauen aus. "Die Erkältungswelle ist leider auch an uns nicht spurlos vorbeigegangen", sagte Björn Weisheit, sportlicher Leiter Biathlon beim DSV, auf Anfrage von sportschau.de.

Vanessa Hinz, Laura Dahlmeier und Franziska Hildebrand erwischte ein leichter grippaler Infekt. Zu einem Start der Athletinnen in Oberhof wollte sich Weisheit nicht äußern. Die offizielle Nominierung sei noch nicht erfolgt, erklärte er, untermauerte aber, dass "Oberhof und Ruhpolding für die deutsche Mannschaft die wichtigsten Weltcuprennen der Saison sind". "Wir wollen uns den Fans dabei ordentlich präsentieren", so Weisheit.

Lesser dreht Trainingsrunden

Mark Kirchner sieht beim Training in Oberhof genau hin.

Mark Kirchner sieht beim Training in Oberhof genau hin.

Die Biathlon-Freunde im Thüringer Wald hoffen vor allem auf den Start von Lokalmatador Lesser. Der 30-Jährige vom SV Eintracht Frankenhain, der im nur 9,6 km entfernten Zella-Mehlis wohnt, wurde zuletzt von Beschwerden im Rücken ausgebremst und verpasste deshalb den Weltcup im tschechischen Nove Mesto. Dazu kam auch bei ihm eine leichte Erkältung. Ob es dem zweimaligen Weltmeister vergönnt ist, vor Heimfans beim Sprint, in der Verfolgung oder der Staffel mitzumischen, bleibt abzuwarten. Hoffnung machen Bilder, die Lesser vor wenigen Tagen beim Training am Grenzadler zeigen.

Zeitplan in Oberhof

  • Sprint Frauen (Donnerstag, 14:30 Uhr)
  • Sprint Männer (Freitag, 14:30 Uhr)
  • Verfolgung Frauen (Samstag, 12:45 Uhr)
  • Verfolgung Männer (Samstag, 15 Uhr)-
  • Staffel Frauen (Sonntag, 11:45 Uhr)
  • Staffel Männer (Sonntag, 14:40 Uhr)

Arbeiten im Biathlon-Stadion in vollem Gange

Unterdessen arbeiten die Organisatoren vor Ort an der Präparierung der Anlage. "Zurzeit läuft nur noch das Fein-Tuning. Wenn jetzt nicht noch irgendwelche ganz dramatischen Wetterkapriolen auf Oberhof niederprasseln, kann nichts passieren", sagte Wettkampfleiter André Hellmundt dem MDR.

Christian Schwarz und Michael Seifert beim Präparieren der Schießstände

Christian Schwarz und Michael Seifert beim Präparieren der Schießstände

Schneemangel und dichter Nebel hatten den Veranstaltern in den vergangenen Jahren immer wieder zu schaffen gemacht. 2016 fiel der Weltcup sprichwörtlich ins Wasser. Seitdem ist aber viel passiert. Es gibt ein riesiges Schneedepot, in dem trotz des extrem heißen Sommers rund 9.000 Kubikmeter Schnee aus dem vergangenen Jahr überlebten.

sst | Stand: 07.01.2019, 14:59

Biathlon | Weltcupstand Damen

NameP
1.Dorothea Wierer96
2.Marketa Davidova78
3.Marte Olsbu Röiseland76
4.Julia Simon72
5.Franziska Preuß72

Biathlon | Weltcupstand Herren

NameP
1.Martin Fourcade100
2.Tarjei Bö92
3.Johannes Thingnes Bö91
4.Matwej Jelissejew82
5.Simon Desthieux81
Darstellung: