Deutsche Mixed-Staffel jubelt über Rang zwei

Erik Lesser

Deutsche Mixed-Staffel jubelt über Rang zwei

Deutsche Mixed-Staffel jubelt über Rang zwei

Die WM-Generalprobe ist aus deutscher Sicht gelungen. Im letzten Weltcuprennen vor den Titelkämpfen kam die DSV-Mixed-Staffel auf Rang zwei. Der Sieg ging an einen der Top-Favoriten. Ein weiterer Favorit blieb dagegen hinter dem DSV-Team.

Das deutsche Team mit Erik Lesser, Benedikt Doll, Franziska Hildebrand und Vanessa Hinz musste sich zum Abschluss des Weltcups in Soldier Hollow (USA) am Sonntagnachmittag (17.02.2019/Ortszeit) nur Olympiasieger Frankreich geschlagen geben. Mit sechs Nachladern kam das DSV-Quartett 13,5 Sekunden hinter den Franzosen ins Ziel. Auf Rang drei, mit zwei Strafrunden und 1:02 Minuten hinter der Spitze, lief Norwegen mit Weltcupspitzenreiter Johannes Thingnes Bö.

Frankreich: Nur drei Nachlader

Mixed-Staffel in Soldier Hollow - Anais Chevalier (Frankreich)

Anais Chevalier (Frankreich) in der Mixed-Staffel von Soldier Hollow.

Die französische Siegerstaffel mit Quentin Fillon Maillet, Simon Desthieux, Celia Aymonier und Schlussläuferin Anais Chevalier legte den Grundstein für den Sieg mit nur drei Nachladern. Ohne Superstar Martin Fourcade lagen die Franzosen die gesamte Zeit an erster oder zweiter Stelle. Den Sieg sicherte schließlich Chevalier - während Vanessa Hinz nachladen und die Norwegerin Marte Olsbu Roeiseland sogar in die Strafrunde musste, brachte Chevalier den Sieg mit zwei schnellen und fehlerfreien Schießen nach Hause. Die Franzosen hatten bereits die erste Mixed-Staffel der Saison im November in Pokljuka gewonnen.

Herrmann sagt wegen Infekt ab

Auch die Deutschen verloren über das gesamte Rennen, in dem anders als sonst üblich die Männer starteten und die Frauen die Schlussläuferinnen stellten, das Podest nicht aus den Augen - und das auch ohne Denise Herrmann, die nach ihrem Sieg von Samstag mit einem Infekt passen musste, sowie die beiden Top-Athleten Arnd Peiffer und Laura Dahlmeier, die bei den Weltcups in den USA fehlten.

Lesser und Hildebrand übergeben als Erste

Benedikt Doll beim Training für den Sprint der Männer, Biathlon-Weltcup in Oberhof

Lesser lief einen couragierten Start und übergab mit einem Nachlader sogar als Erster. Doll musste zwar dreimal nachladen, war aber gewohnt schnell in der Loipe und wechselte als Dritter. Hildebrand zeigte einen Tag nach ihrem zweiten Platz in der Verfolgung erneut einen starken Auftritt. Sie blieb fehlerfrei und übergab zeitgleich mit der französischen Staffel auf Rang eins.

Franziska Hildebrand beim Biathlon-Sprint der Frauen in Oberhof

Derzeit in starker Form: Franziska Hildebrand.

Schlussläuferin Hinz musste der fehlerfrei schießenden Chevalier zwar den Sieg überlassen. Weil Norwegens laufstarke Schlussläuferin Olsbu Roeiseland aber patzte, fuhr Hinz mit zwei Nachladern zum umjubelten zweiten Platz ins Ziel.

Weisheit: "Gut in Form"

Björn Weisheit, sportlicher Leiter der deutschen Biathleten, zog nach dem Wettkampf ein positives Fazit: "Mit fünf Podestplätzen aus der letzten Woche können wir beruhigt nach Hause fahren. Wir sind gut in Form", sagte er im ZDF. "Wir haben die Nordamerikatour gewählt, weil es da auch um den Natrionencup und Startplätze geht. Wir hoffen, dass die WM genauso gut läuft."

Nächste Station WM in Östersund

Mit der Mixed-Staffel von Salt Lake City ist auch der letzte Weltcup vor der Biathlon-WM im März beendet. Der Saisonhöhepunkt der Biathleten findet vom 7. bis 17. März im schwedischen Östersund statt. Bei der WM ist die deutsche Mixed-Staffel Titelverteidiger, 2017 in Hochfilzen gewann das DSV-Quartett in der Besetzung Vanessa Hinz, Laura Dahlmeier, Arnd Peiffer und Simon Schempp. Bei den Olympischen Spielen vor einem Jahr in Pyeongchang waren die Deutschen dagegen leer ausgegangen.

dh | Stand: 17.02.2019, 23:15

Biathlon | Weltcupstand Damen

NameP
1.Dorothea Wierer904
2.Lisa Vittozzi882
3.Anastasiya Kuzmina870
4.Marte Olsbu Röiseland855
5.Hanna Öberg741

Biathlon | Weltcupstand Herren

NameP
1.Johannes Thingnes Bö1262
2.Alexander Loginow854
3.Quentin Fillon Maillet843
4.Simon Desthieux831
5.Arnd Peiffer802

Wintersport im TV

Heute
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Darstellung: