Wintersport-News am Donnerstag: Hammerschmidt im IBU-Cup vorn dabei

Biathlon Porträtbild Maren Hammerschmidt

Biathlon

Wintersport-News am Donnerstag: Hammerschmidt im IBU-Cup vorn dabei

+++ Hammerschmidt und Fratzscher erfolgreich im IBU-Cup +++ Österreich-Trainer Groß: Deutsche Mannschaft absolute Extraklasse +++

+++ Hammerschmidt und Fratzscher erfolgreich im IBU-Cup +++

Maren Hammerschmidt ist erfolgreich zurück im internationalen Biathlon. Im IBU-Cup im norwegischen Sjusjoen wurde die 30-Jährige im Sprint Dritte hinter der Norwegerin Karoline Erdal und Kelsey Joan Dickinson aus den USA. Bei schwierigen Bedingungen am Schießstand leistete sich Hammerschmidt vier Fehler, konnte dafür aber läuferisch überzeugen. Nach langer Verletzungspause will die Athletin vom SK Winterberg so schnell wie möglich wieder ins Weltcup-Team aufrücken. Ebenfalls ihren Einstand "feierte" die Russin Jekaterina Glasyrina. Nach zweijähriger Dopingsperre lief sie auf Rang fünf.

Dieses Element beinhaltet Daten von Instagram. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Bei den Männern legte Lucas Fratzscher ein noch stärkeres Argument für den Aufstieg in Liga eins vor. Der 25-Jährige vom WSV Oberhof gewann den Sprint vor dem Österreicher Harald Lemmerer und dem Norweger Aleksander Fjeld Andersen. Am Samstag gibt es für Frauen und Männer einen zweiten Sprint, am Sonntag stehen die Verfolger auf dem Programm.

+++ Ricco Groß: "Deutsche Mannschaft absolute Extraklasse" +++

Ricco Groß

Ricco Groß

Am Samstag beginnt die neue Weltcup-Saison der Biathleten. Von Olympiasieger Ricco Groß, seit dieser Saison Trainer der Österreicher, gibt es ordentlich Vorschusslorbeeren. "Diese Mannschaft ist absolute Extraklasse", sagte der 49-Jährige in einem "t-online.de"-Interview. Die vier arrivierten deutschen Ahleten Benedikt Doll, Erik Lesser, Simon Schempp und Arnd Peiffer würden immer vorne mit dabei sein, sagte Groß. Als großen Favoriten auf den Gesamtsieg nennt er Vorjahressieger Johannes Thingnes Bö. Einer der größten Konkurrenten Bös sei der fünffache Olympiasieger aus Frankreich, Martin Fourcade.

Bei den deutschen Frauen tue sich mit dem Karriereende von Laura Dahlmeier für Groß eine "Riesenlücke" auf. "So eine Ausnahmeathletin wie Laura kann man nicht einfach ersetzen." Allerdings habe Denise Herrmann mit drei Medaillen bei der Weltmeisterschaft gezeigt, dass es durchaus andere starke Biathletinnen im deutschen Kader gibt.

red/dpa/sid | Stand: 28.11.2019, 14:58

Darstellung: