Dahlmeier & Co. wollen Selbstvertrauen tanken

Laura Dahlmeier beim Training in der Chiemgau Arena

Vor dem Heim-Weltcup in Ruhpolding

Dahlmeier & Co. wollen Selbstvertrauen tanken

Die bisherige Weltcup-Saison lief für das deutsche Biathlonteam alles andere als erfreulich: Noch kein Saisonsieg, auch Podestplätze waren rar gesät. Beim Heim-Weltcup in Ruhpolding soll sich das ändern - auch dank Ausnahmeläuferin Laura Dahlmeier.

"Wenn ich mich gut fühle, an dem Tag alles abrufen kann, dann reicht das auch für eine Spitzenplatzierung", sagt Laura Dahlmeier: "Es muss natürlich alles passen. Aber wenn ich das abrufen kann, dann reicht's." Dahlmeier geht nach Platz zwei beim letzten Weltcup 2018 in Nove Mesto in den Heim-Weltcup in Ruhpolding. In Oberhof hatte sie wegen einer Grippe pausiert, in der bayerischen Heimat will sie wieder voll angreifen.

Der Weltcup in der Chiemgau Arena ist der fünfte von neun Weltcups in diesem WM-Winter - wenn er tatsächlich stattfindet. Dahlmeier steigt also zur Halbzeit so richtig in die Saison ein. Drei Weltcups kommen nach Ruhpolding noch - in Antholz, Canmore und Salt Lake City, bevor die Biathleten vom 7. bis zum 17. März im schwedischen Östersund ihre neuen Weltmeister ermitteln.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Die Suche nach dem perfekten Rennen

Das deutsche Biathlon-Team war in diesem Winter bisher nicht vom Erfolg verwöhnt. In Abwesenheit von Dahlmeier schwächelten die deutschen Damen und sorgten nur für wenige Lichtblicke wie zuletzt mit Platz zwei in der Staffel von Oberhof. Auch die Herren blieben weit hinter den Erwartungen zurück. Vor allem der viermalige Weltmeister Simon Schempp bereitet Sorgen: Er pausiert in Ruhpolding und Antholz, um im Training den Weg aus der Formkrise zu finden. Erik Lesser pausiert freiwillig, weil er vergangenen Samstag (12.01.2019) Vater geworden ist.

Das deutsche Aufgebot für Ruhpolding

Benedikt Doll (Breitnau), Philipp Horn (Frankenhain), Johannes Kühn (Reit im Winkl), Philipp Nawrath (Nesselwang), Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld), Roman Rees (Schauinsland), Laura Dahlmeier (Partenkirchen), Denise Herrmann (Oberwiesenthal), Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld), Vanessa Hinz (Schliersee), Karolin Horchler (Clausthal-Zellerfeld), Franziska Preuß (Haag)

Weltcup in Ruhpolding - zu Besuch im bayerischen Biathlon-Mekka Blickpunkt Sport 13.01.2019 03:42 Min. Verfügbar bis 13.01.2020 BR

Thema in: B5 Sport, 16.01.2019, 11.55 Uhr

red/dsv | Stand: 16.01.2019, 19:10

Biathlon | Weltcupstand Damen

NameP
1.Dorothea Wierer904
2.Lisa Vittozzi882
3.Anastasiya Kuzmina870
4.Marte Olsbu Röiseland855
5.Hanna Öberg741

Biathlon | Weltcupstand Herren

NameP
1.Johannes Thingnes Bö1262
2.Alexander Loginow854
3.Quentin Fillon Maillet843
4.Simon Desthieux831
5.Arnd Peiffer802

Wintersport im TV

Heute
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Darstellung: