Dahlmeier siegt beim Massenstart in Antholz

Biathlon-Weltcup

Dahlmeier siegt beim Massenstart in Antholz

Bei Sonnenschein und guten Schneebedingungen in Südtirol hat Laura Dahlmeier den Biathlon-Massenstart in Antholz gewonnen und ihren ersten Saisonsieg gefeiert. Auch Vanessa Hinz überzeugte als Dritte.

Dahlmeier (Garmisch-Partenkirchen), die sich am Donnerstag (24.01.2019) im Sprint (4.) und am Samstag in der Verfolgung (2.) in einer ausgezeichneten Form präsentiert hatte, glänzte auch im Massenstart - sogar mit ihrem ersten Saisonsieg. Die 25-Jährige patzte nur einmal im ersten Liegendschießen. Danach setzte sie sich an die Spitze und blieb am Schießstand fehlerfrei. Dahlmeier sagte im ZDF: "Ich wollte es besser machen als in Ruhpolding und nicht wieder Letzte werden im Massenstart. Ich wollte einfach nur ein schnelles Rennen machen. Dass ich gewonnen habe, ist traumhaft."

Hinz knapp hinter Davidova

Auch Vanessa Hinz (Schliersee) überzeugte mit 19 sicheren Schüssen. Einzig im ersten Liegendschießen ging bei der 26-Jährigen ein Versuch daneben. Auf der Schlussrunde lag sie hinter Dahlmeier auf Rang zwei. Am letzten steilen Anstieg zog allerdings Sprint-Siegerin Marketa Davidova (+13,1 Sekunden hiner Dahlmeier) an Hinz vorbei. Die Tschechin verwies sie somit auf Position drei (+16,4). Hinz, am Samstag noch 26. in der Verfolgung, erklärte zufrieden: "Mir haben so viele geschrieben. Es ging von null los."

Horchler schießt als Einzige fehlerfrei

Karolin Horchler (Clausthal-Zellerfeld) blieb als einzige der 30 Starterinnen mit ihrem Gewehr fehlerfrei und wurde Achte (+42,6). Sie sagte im ZDF: "Ich habe relativ lang gebraucht. Ich bin mit viermal null super-happy." Denise Herrmann (Oberwiesenthal), nach dem ersten fehlerfreien Schießen Vierte, scheiterte beim zweiten Liegendschießen an der letzten Scheibe und musste in die Strafrunde. Im Stehendschießen kamen drei weitere Runden dazu. Sie kam auf Rang 13. Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld) kam mit vier Schießfehlern und einem Rückstand von 3:11,5 Minuten auf Platz 27.

Franziska Preuß (Haag), die beste Deutsche im Weltcup, musste den Biathlon-Weltcup in Antholz auslassen. Die 24-Jährige konnte wegen einer Halsentzündung nicht starten, wie der Deutsche Skiverband schon am Donnerstag mitteilte. Die nächste Biathlon-Station ist Canmore in Kanada vom 7. bis 10. Februar.

Thema in: MDR aktuell am 27.01.19, 19.30 Uhr

mkö | Stand: 27.01.2019, 13:59

Darstellung: