Dopingvorwürfe: Biathlon-Weltverband klagt vier Russen an

Biathlon World Team Challenge 2011 auf Schalke: Swetlana Slepzowa, Jewgeni Ustjugow

Direkt vor Weltcup-Auftakt

Dopingvorwürfe: Biathlon-Weltverband klagt vier Russen an

Gleich zu Beginn der neuen Saison wird Biathlon möglicherweise schon wieder von Doping-Skandalen erschüttert. Der Biathlon-Weltverband (IBU) klagte offiziell vier russische Athleten, unter ihnen die Olympiasieger Jewgeni Ustjugow und Swetlana Slepzowa, wegen Verstoßes gegen die Anti-Doping-Regeln an.

Wie die IBU am Freitag (30.11.18) mitteilte, laufen zudem gegen Alexander Petschonkin und Alexander Tschernyschow Verfahren. Damit bestätigte die IBU erstmals die Namen der Angeklagten, zuvor waren sie im September nur vom russischen Verband veröffentlicht worden.

Die IBU stützt sich bei ihrer Anklage auf Testdaten aus dem Moskauer Kontrolllabor (LIMS) und auf Ermittlungen der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA. Die Entscheidung der IBU basiert auf Analysen von Stichproben der Beklagten zwischen 2012 bis 2015. Das Quartett kann nun vor dem Anti Doping Hearing Panel (ADHP) des Weltverbandes Stellung beziehen. Da nur noch Petschonkin aktiv ist, wurde er vorläufig suspendiert.

Nachträglich Gold für deutsche Staffel?

Ustjugow hatte 2010 in Vancouver Gold im Massenstart gewonnen und 2014 in Sotschi Gold mit der Staffel. Slepzowa holte 2010 Staffel-Gold. Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, könnten die deutschen Herren davon profitieren. Die Staffel mit Daniel Böhm, Erik Lesser, Arnd Peiffer und Simon Schempp war vor vier Jahren Zweiter hinter Russland geworden und könnte bei einer Verurteilung Ustjugows nachträglich noch Gold bekommen.

Eine Sportart kämpft um ihre Glaubwürdigkeit

Bereits am 22. November waren neun kasachische Sportlerinnen und Sportler vorübergehend gesperrt worden. Einer ganzen Sportart steht also gleich zu Saisonbeginn neuer Ungemach ins Haus. Erst im September war Olle Dahlin zum neuen IBU-Präsidenten gewählt worden. Der Schwede soll den Weltverband aus seiner schwersten Krise führen. In den vergangenen vier Jahren war Dahlin unter seinem Vorgänger Vize-Präsident, trat dabei jedoch nicht als Aufklärer und Reformer in Erscheinung. Bei seiner Wahl versprach er aber Transparenz und einen harten Anti-Doping-Kampf.

Lesser sagte über den neuen Präsidenten: "Dahlins Wahlprogramm war vielversprechend und ich hoffe, dass er das mit Transparenz umsetzt, die Vergangenheit aufarbeitet und die IBU mit Weitsicht in die Zukunft führt." Peiffer ergänzte: "Am Ende ist es ein transparenter Anti-Doping-Kampf und die IBU muss fit für die Zukunft gemacht werden."

Thema in: Das Erste: "Geheimsache Doping - Die Folgen des Falls Russland", 02.12..2018, 18.00 Uhr

dpa | Stand: 30.11.2018, 16:26

Biathlon | Weltcupstand Damen

NameP
1.Lisa Vittozzi713
2.Dorothea Wierer706
3.Marte Olsbu Röiseland640
4.Anastasiya Kuzmina620
5.Kaisa Mäkäräinen545

Biathlon | Weltcupstand Herren

NameP
1.Johannes Thingnes Bö979
2.Alexander Loginow645
3.Simon Desthieux636
4.Quentin Fillon Maillet596
5.Simon Eder569
Darstellung: