Dahlmeier in Oberhof nicht am Start

Laura Dahlmeier

Biathlon-Weltcup

Dahlmeier in Oberhof nicht am Start

Für Biathletin Laura Dahlmeier beginnt das Jahr mit einer Auszeit. Die siebenmalige Weltmeisterin muss wie Teamkollegin Vanessa Hinz krankheitsbedingt auf einen Start beim Weltcup in Oberhof verzichten.

Neben Laura Dahlmeier wird auch Vanessa Hinz krankheitsbedingt fehlen. "Leider müssen wir in Oberhof auf Vanessa und Laura verzichten. Stattdessen werden Anna Weidel und Nadine Horchler beim Heimweltcup starten," so Disziplinen-Trainer Florian Steier. Oberhof sei natürlich ein absolutes Highlight: "Ich bitte die Fans aber um Verständnis, dass wir uns dazu entschieden haben, dass Laura erst noch einmal einen weiteren Trainingsblock absolviert, ehe sie die nächsten Weltcuprennen bestreitet."

Dahlmeier "Weniger ist manchmal mehr!"

Auch Dahlmeier meldete sich über die sozialen Medien: "Weniger ist manchmal mehr!", schrieb die Olympiasiegerin zu ihrer Pause. "Zusammen mit meinen Trainern habe ich mich dazu entschieden, dass es für mich sinnvoller ist, den Heim-Weltcup in Oberhof auszulassen", erklärte die 25-Jährige.

Im Thüringer Wald steht am Donnerstag (10.01.2019) der Damen- und am Freitag der Männer-Sprint auf dem Wettkampf-Programm. Für die Skijäger geht es dann am Samstag mit den Verfolgungsrennen weiter, ehe am Sonntag die Staffel-Wettbewerbe ausgetragen werden.

Von Tag zu Tag sehen, was möglich ist

Dahlmeier war erst kurz vor Weihnachten mit den Plätzen zwei und fünf in Sprint und Verfolgung in Nove Mesto in den Weltcup zurückgekehrt. Auf den Massenstart-Wettkampf hatte die Garmisch-Partenkirchnerin dann verzichtet. "Ich bin sehr glücklich, dass es in Nove Mesto so gut gelaufen ist, muss diesen Winter aber einfach von Tag zu Tag gucken, wie es mir geht und was möglich ist."

Nicht jede Woche Höchstleistungen erwarten

Die Doppel-Olympiasiegerin ist jedoch immer für eine Überraschung gut, dass weiß auch Steirer: "Wir waren in Nove Mesto positiv überrascht, auf was für einem hohen Leistungsniveau sich Laura nach ihrer gesundheitsbedingten Wettkampfpause präsentiert hat", so der Coach: "Das zeigt einmal mehr, was sie für eine absolute Ausnahmeathletin ist. Aber das bedeutet nicht automatisch, dass wir nach einer so schwierigen Phase jede Woche Höchstleistungen und Wunder erwarten dürfen."

Deshalb will man sich beim DSV in Geduld üben - auch wenn dies Dahlmeier in ihrem immensen Tatendrang widerstrebt. "Sie ist ein Rennpferd und möchte auf die Strecke", erklärt Stefan Schwarzbach, Sprecher des Deutschen Skiverbandes (DSV): "Aber sie hat gelernt, auf ihren Körper zu hören, und kann das mittlerweile einschätzen."

Bis zur WM nichts überstürzen

Auch Dahlmeier will nichts überstürzen, schließlich ist und bleibt das oberste Ziel in dieser Saison die WM im März. Gleich fünf Titel hat die 25-Jährige im schwedischen Östersund zu verteidigen, darüber hinaus will sie unbedingt die Goldmedaille im Sprint, die in ihrer üppigen Medaillensammlung noch fehlt. "Das Gute an der ganzen Situation - wenn es denn etwas Gutes gibt - ist, dass die WM in diesem Jahr sehr spät ist", so Schwarzbach. Vier Weltcups blieben Dahlmeier vor dem Saisonhöhepunkt, schon in der kommenden Woche bei den Wettkämpfen in Ruhpolding sei ein Start bei gutem Training möglich, sagte Schwarzbach und blickte optimistisch voraus: "Es bleibt noch Zeit." Nur der Körper muss endlich mal wieder richtig mitspielen.

DAS DSV-AUFGEBOT
Für den Deutschen Skiverband gehen in Oberhof und Ruhpolding insgesamt zwölf Athletinnen und Athleten an den Start.

Damen

- Denise Herrmann (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Franziska Hildebrand (WSC Clausthal-Zellerfeld)
- Karolin Horchler (WSC Clausthal-Zellerfeld)
- Nadine Horchler (SC Willingen)
- Franziska Preuß (SC Haag)
- Anna Weidel (WSV Kiefersfelden)

Herren
- Benedikt Doll (SZ Breitnau)
- Lucas Fratzscher (WSV Oberhof)
- Johannes Kühn (WSV Reit im Winkl)
- Erik Lesser (SV Eintracht Frankenhain)
- Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld)
- Simon Schempp (SZ Uhingen)

Stand: 08.01.2019, 10:46

Biathlon | Weltcupstand Damen

NameP
1.Dorothea Wierer904
2.Lisa Vittozzi882
3.Anastasiya Kuzmina870
4.Marte Olsbu Röiseland855
5.Hanna Öberg741

Biathlon | Weltcupstand Herren

NameP
1.Johannes Thingnes Bö1262
2.Alexander Loginow854
3.Quentin Fillon Maillet843
4.Simon Desthieux831
5.Arnd Peiffer802

Wintersport im TV

Heute
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Darstellung: