Bö gewinnt Top-Duell gegen strauchelnden Fourcade

Biathlon in Pokljuka - das Einzel der Herren Sportschau 23.01.2020 01:35:27 Std. Verfügbar bis 23.01.2021 Das Erste

Weltcup in Pokljuka

Bö gewinnt Top-Duell gegen strauchelnden Fourcade

Was für ein Comeback! Johannes Thingnes Bö hat sich auf der Pokljuka den Sieg im Einzel geholt. Nach "Babypause" profitierte der Norweger auch von Strauchlern seines ärgsten Konkurrenten Martin Fourcade. Philipp Nawrath ragte bei den DSV-Startern heraus.

Johannes Thingnes Bö hat am Donnerstag (23.01.2020) das Einzel über 20 Kilometer gewonnen. Nach vier Wochen Wettkampfpause, die er wegen der Geburt seines Sohnes Gustav eingelegt hatte, halfen dem Norweger auch zwei Strauchler von Martin Fourcade. Nach dem zweiten Schießen verlor der Franzose zunächst seinen Stock und stürzte dann auch noch - das kostete wertvolle Sekunden.

Bö fehlerfrei - Fourcade fehler- aber nicht sturzfrei

Im Ziel hatte Bö mit einer Zeit von 47:54,3 Minuten knapp elf Sekunden Vorsprung auf den Gesamtweltcup-Führenden. Fourcades Landsmann Fabien Claude belegte Rang drei (+25,6), Philipp Nawrath (Nesselwang/+36,7) wurde nach einer fehlerfreien Leistung als Vierter bester DSV-Skijäger. Die ersten vier blieben ohne Strafminute.

"Du musst nur dein Rennen machen. Egal, welche Vorbereitung du hattest. Ich bin langsamer angelaufen und habe mir beim Schießen mehr Zeit gelassen. Dass Fourcade zuletzt gewann - dadurch bekommst du die Motivation", sagte Bö.

Biathlon in Pokljuka - die Stimmen nach dem Einzel der Herren Sportschau 23.01.2020 07:38 Min. Verfügbar bis 23.01.2021 Das Erste

DSV-Athleten mit starkem Teamresultat

Johannes Kühn (Reit im Winkl/1 Fehler) als Achter und Benedikt Doll (Breitnau/2) als Zehnter schafften es bei perfekten Bedingungen ebenfalls in die Top Ten. Beim Showdown für die Biathlon-WM in Antholz (13. bis 23. Februar) überzeugten die Schützlinge von Bundestrainer Mark Kirchner vor allem läuferisch.

Philipp Horn (Frankenhain) lief mit zwei Strafminuten auf Rang 14, Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) belegte nach vier Fehlern Platz 45. Erik Lesser (Frankenhain/1), der nach einer enttäuschenden Saison noch um die WM-Teilnahme kämpft, kam mit der 52. Laufzeit als 20. ins Ziel.

Lesser: "Diese Platzierung ist nicht so das Richtige"

"Ich wollte mich auf das Rennen konzentrieren. Meine Form ist wirklich nicht so gut. In der dritten Runde hatte ich einen Hänger. Mit einem Fehler ist diese Platzierung nicht so das Richtige", sagte Lesser im ARD-Interview und fügte an: "Im Massenstart ist alles möglich. Liegend komme ich gut klar. Vielleicht klappt es ja mit den Top 15."

Biathlon in Pokljuka - die Analyse nach dem Einzel der Herren Sportschau 23.01.2020 07:31 Min. Verfügbar bis 23.01.2021 Das Erste

Der frühere Vorzeigeläufer Simon Schempp (Uhingen) ist wegen Formschwäche nicht für die WM-Generalprobe nominiert worden und verpasst auch das Saison-Highlight in Italien.

Bö gegen Fourcade - Duell um die Biathlon-Krone Sportschau 23.01.2020 02:26 Min. Verfügbar bis 23.01.2021 Das Erste

Pokljuka freut sich auf die Biathlon-WM 2021 Sportschau 23.01.2020 02:26 Min. Verfügbar bis 23.01.2021 Das Erste

Am Freitag findet das Einzel der Frauen über 15 Kilometer statt. Auf sportschau.de gibt es das Rennen ab 14.15 Uhr im Liveticker.

Thema in: Sportschau am 23.01., ab 14.00 Uhr

fth | Stand: 23.01.2020, 15:58

Darstellung: